"Leichte" Welsausrüstung

Forumsparter gesucht
Simon0815
Köderfisch
Beiträge: 33
Registriert: 07.02.2019, 11:07
Revier/Gewässer: Donau
Wohnort: Bez. UU- Oberösterreich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: "Leichte" Welsausrüstung

Beitrag von Simon0815 » 05.06.2019, 19:49

Aber bezüglich der Schnur.... denkt ihr nicht das eine 0,40er geflochtene reicht mit so um die 30kg tragkraft? Für uns in der Donau und vielleicht ein bisschen im Urlaub am Meer....

Benutzeravatar
OldManAndTheSea
Rotfeder
Beiträge: 80
Registriert: 12.12.2017, 22:30
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: "Leichte" Welsausrüstung

Beitrag von OldManAndTheSea » 05.06.2019, 20:59

Ich habe auf meiner Wels Spinnrute eine 0,4er spiderwire und halte das für absolut ausreichend.

Benutzeravatar
Eisi
Rotfeder
Beiträge: 66
Registriert: 01.09.2014, 20:48
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: "Leichte" Welsausrüstung

Beitrag von Eisi » 05.06.2019, 21:19

Hallo,

Also mit der Ausrüstung machst du definitiv nichts falsch. Da hast du dir ja gleich eine "richtige" Welsausrüstung zugelegt.
Die Schnur reicht in der Regel - sollten irgendwelche Steine, Muscheln oder sonst was im Wasser sein kannst du noch immer eine Schlagschnur vorschalten.

Gruss, Christoph

Simon0815
Köderfisch
Beiträge: 33
Registriert: 07.02.2019, 11:07
Revier/Gewässer: Donau
Wohnort: Bez. UU- Oberösterreich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: "Leichte" Welsausrüstung

Beitrag von Simon0815 » 05.06.2019, 21:53

Ok dann werd ich eine 0,4er rauf spulen lassen :D

Ja ich hab nochmal überlegt und weil es mich schon länger reizt auch mal ans Meer zu fahren oder zumindest im Urlaub auf Conger oder so auszulegen hab ich gleich was ordentliches genommen das auch was aushält....

Ich hab im Geschäft die Rollen befummelt und die Verarbeitung und Stabilität bei Penn hat mich überzeugt

Die Rollen von Fin Nor hätten mir auch gefallen aber die gibt es leider nicht mit Freilauf.

Danke für eure Hilfe! :danke:

Benutzeravatar
Patrickpr
Karpfen
Beiträge: 426
Registriert: 22.12.2017, 11:47
Revier/Gewässer: Donau
Wohnort: OÖ Bez. Freistadt
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: "Leichte" Welsausrüstung

Beitrag von Patrickpr » 06.06.2019, 04:30

Ich hab auf meiner Black Cat Joystick auch eine 0,4mm Schnur!

Hällt auch so ziemlich alles aus :)

Benutzeravatar
Nöbauer Johann
Brasse
Beiträge: 189
Registriert: 24.04.2014, 10:44
Revier/Gewässer: Abwinden
Wohnort: Abwinden OÖ
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: "Leichte" Welsausrüstung

Beitrag von Nöbauer Johann » 06.06.2019, 06:35

Guten Morgen zusammen :up2:
Vom aushalten her ist eine 0,40mm absolut ausreichen, aber zum Auslegen oder im Meer auf Conger brauchst du unbedingt eine Schlagschnur.
Steine sind der 0,40er Tod :wink:
LG Hans

Wer einen Rechtschreibfehler findet, darf in ruhig behalten!

Simon0815
Köderfisch
Beiträge: 33
Registriert: 07.02.2019, 11:07
Revier/Gewässer: Donau
Wohnort: Bez. UU- Oberösterreich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: "Leichte" Welsausrüstung

Beitrag von Simon0815 » 06.06.2019, 08:46

Na dann wird die 0,4rer sicher passen!

Aja weil ich grade sehe du kommst aus Freistadt Patrick- wo fischt du denn auf Wels? Komme selbst aus dem Bezirk Urfahr ;)



Danke für den Hinweis Johann! Kann man eine Schlagschnur in diesen Schnurdimesionen auch einfach drann knoten an die Hauptschnur? Das wird ja dann auch eine ordentlich dicke monofile sein und dadurch ein entsprechend dicker Knoten...

LG

Benutzeravatar
Nöbauer Johann
Brasse
Beiträge: 189
Registriert: 24.04.2014, 10:44
Revier/Gewässer: Abwinden
Wohnort: Abwinden OÖ
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: "Leichte" Welsausrüstung

Beitrag von Nöbauer Johann » 06.06.2019, 08:58

Hallo Simon0815
Als Schlagschnur beim Wallerangeln verwende ich auch ein Geflecht mit sehr hoher Abriebsfestigkeit und je nach Gegebenheit bis zu 50m Länge, diese knote ich nicht sondern spleiße ich, schau dir mal das Video an. :prost:

https://www.youtube.com/watch?v=AmjXXvALZ_g
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Nöbauer Johann für den Beitrag:
Sixpack
LG Hans

Wer einen Rechtschreibfehler findet, darf in ruhig behalten!

Benutzeravatar
Patrickpr
Karpfen
Beiträge: 426
Registriert: 22.12.2017, 11:47
Revier/Gewässer: Donau
Wohnort: OÖ Bez. Freistadt
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: "Leichte" Welsausrüstung

Beitrag von Patrickpr » 06.06.2019, 09:33

Schreib per pn ;)

Simon0815
Köderfisch
Beiträge: 33
Registriert: 07.02.2019, 11:07
Revier/Gewässer: Donau
Wohnort: Bez. UU- Oberösterreich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: "Leichte" Welsausrüstung

Beitrag von Simon0815 » 06.06.2019, 10:23

Sieht ja gut aus im Video :up2:

Geht das mit jeder dickeren geflochtenen oder sollte ich da vor dem Kauf auf was achten?

Benutzeravatar
Nöbauer Johann
Brasse
Beiträge: 189
Registriert: 24.04.2014, 10:44
Revier/Gewässer: Abwinden
Wohnort: Abwinden OÖ
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: "Leichte" Welsausrüstung

Beitrag von Nöbauer Johann » 06.06.2019, 11:22

Hallo Simon0815
Die Schnüre müssen spleißbar sein, da kannst dich im Fachhandel erkundigen ob die Schnur deiner Wahl dafür geeignet ist. :prost:

LG Hans
LG Hans

Wer einen Rechtschreibfehler findet, darf in ruhig behalten!

Simon0815
Köderfisch
Beiträge: 33
Registriert: 07.02.2019, 11:07
Revier/Gewässer: Donau
Wohnort: Bez. UU- Oberösterreich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: "Leichte" Welsausrüstung

Beitrag von Simon0815 » 09.06.2019, 23:26

Ok, damit wäre das jetzt mal geklärt..... :up2:

Ich hoffe es passt wenn ich noch ein paar weitere Fragen hier einwerfe....

Welche Montage? Ich möchte keine Bojen setzen oder ähnliches sondern möglichst einfach fischen- also einfach schweres Blei, großer Einzelhaken (welche größe?) und Köderfisch in größe einer Forelle wie es sie zum kaufen gibt (30cm?).... Direkt auf die Hauptschnur nen Karabiner und daran Stahlvorfach mit dem Haken?

Oder ein gekauftes fertigsystem benutzen? (Dann bitte gleich was empfehlen ;) )

Wie gesagt eingesetzt werden soll es in der Donau (Altarm oder Staubereich eines Kraftwerks) also nichts mit extremer Strömung.

Bitte verzeiht mir falls ich blöd frage aber ich habe bisher nur auf Zander etc. ausgelegt und noch nie auf Wels gefischt.... :roll:

Lg :prost:

Benutzeravatar
Patrickpr
Karpfen
Beiträge: 426
Registriert: 22.12.2017, 11:47
Revier/Gewässer: Donau
Wohnort: OÖ Bez. Freistadt
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: "Leichte" Welsausrüstung

Beitrag von Patrickpr » 10.06.2019, 10:32

Hast du die Möglichkeit die Montage mit einem Boot auszubringen?

Simon0815
Köderfisch
Beiträge: 33
Registriert: 07.02.2019, 11:07
Revier/Gewässer: Donau
Wohnort: Bez. UU- Oberösterreich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: "Leichte" Welsausrüstung

Beitrag von Simon0815 » 10.06.2019, 18:41

Nein leider nicht- darum einfach und Werfbar....

Die Sportex Rute hat 150 bis 300g wg aber ich denke die steckt locker mehr weg denn ich muss keine Höchstweiten erzielen (teilweise sind Bojenreihen im Wasser etc.)

Benutzeravatar
Hardi
Karpfen
Beiträge: 421
Registriert: 11.06.2011, 19:02
Revier/Gewässer: Donau
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: "Leichte" Welsausrüstung

Beitrag von Hardi » 10.06.2019, 22:20

Simon0815 hat geschrieben:
05.06.2019, 18:49
und Rolle wird eine Penn Spinfisher VI 8500 mit Freilauf und darauf wird ein 0,40er Geflecht kommen.

regus hat geschrieben:
05.06.2019, 08:14
Und bitte ordentliche Schnur nehmen, also ab 0,50er aufwärts!
:evil: Donauextremist :evil:

Antworten

Zurück zu „Wallerangeln“