Rutenhalter

Egal ob Still- oder Fließwasser hier dreht sich alles um das Angeln mit dem Futterkorb.
Antworten
Steven1987
Köderfisch
Beiträge: 11
Registriert: 06.02.2014, 01:23
Revier/Gewässer: Donau usw.
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Rutenhalter

Beitrag von Steven1987 » 03.05.2020, 13:25

Hallo Leute
Da ich in meinen Revier mit 3 Ruten fischen darf, will ich neben 2karpfenruten noch mit der feederrute auf weissfische fische. Jetzt bin ich auf der Suche nach einen Dreibein oder ähnliches das ich die Rute steil stellen kann.
Was verwendet ihr für rutenhalter fürs feedern ?

Benutzeravatar
yesmann
Karpfen
Beiträge: 374
Registriert: 18.02.2013, 10:42
Revier/Gewässer: Donau NÖ
Wohnort: Bez. Mödling
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Rutenhalter

Beitrag von yesmann » 03.05.2020, 22:48

würde ich aber umdrehen ... 1x Karpfengatten passiv und 2x Feeder
(Bissanzeiger passen eh auf beide)

ich hab z.B. ein Korum Barbel Tripod zum Feedern; gibt aber noch Brandungsrutenhalter die steiler gehen :!:

Benutzeravatar
ahriman
Kapitaler-Karpfen
Beiträge: 790
Registriert: 15.05.2014, 16:54
Revier/Gewässer: Altenwörth
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Rutenhalter

Beitrag von ahriman » 04.05.2020, 07:35

Steven1987 hat geschrieben:
03.05.2020, 13:25
Was verwendet ihr für rutenhalter fürs feedern ?
Du kannst Dir auch mal die Dreibeine von Filips Angeltechnik anschauen - der hat mir erst ein Pod maßgefertigt und danach (weil ich so begeistert war) gleich noch ein Dreibein hinterher - auch wieder mit Anpassungen, damit es in den Rumpf meines Kajaks paßt...

Steven1987
Köderfisch
Beiträge: 11
Registriert: 06.02.2014, 01:23
Revier/Gewässer: Donau usw.
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Rutenhalter

Beitrag von Steven1987 » 04.05.2020, 09:19

Danke für die antworten ich werde mir die drei eine Mal anschauen :danke:

Benutzeravatar
Sixpack
Moderator
Beiträge: 2019
Registriert: 10.06.2007, 10:45
Revier/Gewässer: Donau, Thaya
Wohnort: Wilfersdorf
Hat sich bedankt: 74 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal

Re: Rutenhalter

Beitrag von Sixpack » 04.05.2020, 17:19

Die essentielle Frage ist ja wohl, ob er in einem fließenden oder stehenden Gewässer angelt....
Weitere Fragen wären die Beschaffenheit des Bodenuntergrundes, sowie an einem Fluss die befischte Tiefe.
"Ist mir egal wer dein Vater ist - so lange ich hier fische, geht niemand übers Wasser!"

Steven1987
Köderfisch
Beiträge: 11
Registriert: 06.02.2014, 01:23
Revier/Gewässer: Donau usw.
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Rutenhalter

Beitrag von Steven1987 » 04.05.2020, 19:06

Sixpack hat geschrieben:
04.05.2020, 17:19
Die essentielle Frage ist ja wohl, ob er in einem fließenden oder stehenden Gewässer angelt....
Weitere Fragen wären die Beschaffenheit des Bodenuntergrundes, sowie an einem Fluss die befischte Tiefe.
Sorry hab ich leider vergessen zu erwähnen.

Gefischt wird in einen fließenden Gewässern die Donau, sehr steiniger Uferbereich , der Untergrund besteht aus Kies die tiefe zwischen 4 und 6 meter. Was haltet ihr von MS feedern tripod

Benutzeravatar
Sixpack
Moderator
Beiträge: 2019
Registriert: 10.06.2007, 10:45
Revier/Gewässer: Donau, Thaya
Wohnort: Wilfersdorf
Hat sich bedankt: 74 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal

Re: Rutenhalter

Beitrag von Sixpack » 04.05.2020, 20:57

Kenne das MS-Pod nicht -würde es mal beim Händler genauer ansehen, bzw. nach Kritiken im Netz suchen.
In der Donau auf jeden Fall ein stabiles Highpod mit einem Haken an dem man ein Gewicht anbringen kann. (Sack mit Stein, Wasserkübel, etc....) Andernfalls fliegt das Ding beim ersten gröberen Biss!
Eine wirklich stabile Freilaufrolle ist auch sehr zu empfehlen!
Wenn dir jemand etwas anderes sagt, hat er noch nie in der fließenden Donau gefischt!
(ausgenommen Matchfischer welche die Ruten dauernd in der Hand halten, was du mit 3 Ruten nicht machen wirst)
"Ist mir egal wer dein Vater ist - so lange ich hier fische, geht niemand übers Wasser!"

Benutzeravatar
Sixpack
Moderator
Beiträge: 2019
Registriert: 10.06.2007, 10:45
Revier/Gewässer: Donau, Thaya
Wohnort: Wilfersdorf
Hat sich bedankt: 74 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal

Re: Rutenhalter

Beitrag von Sixpack » 04.05.2020, 21:05

Apropos Rolle -empfehle eine dünnere geflochtene Hauptschnur und ein paar Meter Schlagschnur ab 0,40, Vorfach auch möglichst abriebfest!
"Ist mir egal wer dein Vater ist - so lange ich hier fische, geht niemand übers Wasser!"

NoBites
Köderfisch
Beiträge: 17
Registriert: 15.02.2018, 19:30
Revier/Gewässer: Doana :-)
Wohnort: Amstetten
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Rutenhalter

Beitrag von NoBites » 05.05.2020, 19:29

Servus
Ich verwende ein Fusion KKARP Black pod 5
Lässt sich am Teich mit den kurzen bzw. An der Donau mit den langen Beinen verwenden
Steht äußerst stabil und lässt sich im Mittelteil verlängern und somit den Drehpunkt verlagern... hatte bis dato noch kein kein Problem wenn „zornige“ Bisse beim feedern einschlagen.

Lassen sich bis zu 5 Ruten klemmen (was meiner Meinung nach völliger Schwachsinn ist aber bitte :-) )
Hab für die Griffe Klemmen welche ich jedoch durch „Stamperl“ ersetzen würde weil die Rute leichter und schneller rausgeht.
Die Halterungen/Bissanzeiger ob. sind im Set nicht dabei und halt im Fachgeschäft extra zu erwerben

TL Mark

Antworten

Zurück zu „Feederangeln“