Das überdurchschnittliche Geldmengenwachstum...

Forumsparter gesucht
Antworten
Benutzeravatar
RaubKoppe
Köderfisch
Beiträge: 35
Registriert: 17.05.2015, 12:42
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

Das überdurchschnittliche Geldmengenwachstum...

Beitrag von RaubKoppe » 06.11.2019, 10:19

...MUSS abgebaut werden.
Für alle die vorhaben mindestens 233 Jahre Alt zu werden und in dieser Zeit der Spinnangelei nachzugehen, gibt es hier ein super Angebot:

https://www.willhaben.at/iad/kaufen-und ... 338788075/

Ein leidenschaftlicher SPinnangler sollte sich DAS nicht entgehen lassen. Petri Heil! L.G. Peter
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor RaubKoppe für den Beitrag:
doubleH

Benutzeravatar
regus
Kapitaler-Karpfen
Beiträge: 906
Registriert: 23.03.2012, 08:18
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Das überdurchschnittliche Geldmengenwachstum...

Beitrag von regus » 06.11.2019, 10:57

Will er wirklich 53 000 Euro dafür? :shock:

Warum sammelt man sowas wenn man es dann verkauft?

Benutzeravatar
Oze147
Huchen
Beiträge: 1225
Registriert: 23.10.2012, 08:18
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Das überdurchschnittliche Geldmengenwachstum...

Beitrag von Oze147 » 06.11.2019, 12:21

Jo holt di on... :shock:

Aber so sonderbar das vielleicht anmutet...angenommen diese Sammlung wär irgendwo ausgestellt...ich würds mir anschauen.

Kann sich wer vorstellen wie das Lager von diesem Sammler aussieht... Wahnsinn.

SKV1989
Zander
Beiträge: 272
Registriert: 15.01.2014, 11:13
Revier/Gewässer: Abwinden/Asten
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Das überdurchschnittliche Geldmengenwachstum...

Beitrag von SKV1989 » 06.11.2019, 13:58

Super Angebot, verkaufe ich gleich mein Auto dafür :up2:

Benutzeravatar
Patrickpr
Hecht
Beiträge: 570
Registriert: 22.12.2017, 11:47
Revier/Gewässer: Donau/Teiche
Wohnort: OÖ Bez. Freistadt
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal

Re: Das überdurchschnittliche Geldmengenwachstum...

Beitrag von Patrickpr » 06.11.2019, 15:38

Wow :shock:
Ist der Preis ernst??

NoBites
Köderfisch
Beiträge: 15
Registriert: 15.02.2018, 19:30
Revier/Gewässer: Doana :-)
Wohnort: Amstetten
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Das überdurchschnittliche Geldmengenwachstum...

Beitrag von NoBites » 06.11.2019, 20:11

regus hat geschrieben:
06.11.2019, 10:57
Will er wirklich 53 000 Euro dafür? :shock:

Warum sammelt man sowas wenn man es dann verkauft?
Weil jeden Tag ein „Depperter“ aufsteht ;)

Trotzdem coole Sammlung jedoch keine Ahnung warum man Wobbler sammelt

Benutzeravatar
thomasfischt
Karpfen
Beiträge: 466
Registriert: 21.09.2010, 15:04
Revier/Gewässer: Donau und Kroatien
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Das überdurchschnittliche Geldmengenwachstum...

Beitrag von thomasfischt » 06.11.2019, 20:17

Denke der hat sich im Preis vertippt

Wäre ja mehr als er selbst pro Stück bezahlt hat und das kann bei Kauf in bausch und bogen nicht sein

Wenn man sich so lange so intensiv damit beschäftigt und so viele Exemplare zusammensammelt dann darf man einfach so eine Sammlung nicht verscherbeln oder zerteilen, ewig schade drum

Die Firma Rapala würde sich wesentlich mehr darüber freuen und diese beispielsweise im Foyer der Zentrale ausstellen

Wobei ich den 105cm wobbler gerne mal durch die Adria ziehen würde

Benutzeravatar
Patrickpr
Hecht
Beiträge: 570
Registriert: 22.12.2017, 11:47
Revier/Gewässer: Donau/Teiche
Wohnort: OÖ Bez. Freistadt
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal

Re: Das überdurchschnittliche Geldmengenwachstum...

Beitrag von Patrickpr » 06.11.2019, 20:29

NoBites hat geschrieben:
06.11.2019, 20:11
regus hat geschrieben:
06.11.2019, 10:57
Will er wirklich 53 000 Euro dafür? :shock:

Warum sammelt man sowas wenn man es dann verkauft?
Weil jeden Tag ein „Depperter“ aufsteht ;)

Trotzdem coole Sammlung jedoch keine Ahnung warum man Wobbler sammelt


Echt schön gesagt! 👍 :lol:

Benutzeravatar
D4vE
Köderfisch
Beiträge: 42
Registriert: 28.09.2018, 12:38
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Das überdurchschnittliche Geldmengenwachstum...

Beitrag von D4vE » 06.11.2019, 20:35

Wenn das wirklich 3600 Wobbler sind, dann sind das unter 15,- Euro pro Wobbler im Schnitt.

Ist doch ein faires Angebot wenn wirklich alle ovp und neu sind.

Stellt sich nur die Frage wer 3600 Wobbler gebrauchen kann.

Antworten

Zurück zu „Kunstköder“