Shore Fishing Kanaren

Forumsparter gesucht
Benutzeravatar
OHKW
Huchen
Beiträge: 1330
Registriert: 13.01.2013, 17:22
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Shore Fishing Kanaren

Beitrag von OHKW » 29.05.2019, 07:35

Haben die diesen Haken am anderen Ende von Werk weg gehabt? Normalerweise haben die Jigs nur 1-2 Assisthooks die am Solid-Ring befestigt sind und etwa zu 1/3 über den Ködern reichen. Einhängen tut man den Köder am Solid Ring, da die 2 Ösen die im Jig selbst verankert sind ausreisen können, was beim little-bigGame nie passieren wird. Ein Wahoo kann dir aber den ganzen Jig durchbeißen. Das soll schon öfter mal vorgekommen sein.

Ich befürchte dass der dritte Haken dazu führen wird, dass sich der Köder im Vorfach verfängt.
Probier die Köder erstmal im Süßwasser aus, wäre meine Empfehlung.

Köderführung kann man da relativ variabel gestalten. Normalerweise lässt du den Köder nach dem Werfen einige Meter absinken und Jigst ihn dann wieder rein. Ähnlich wie man einen Fisch ranpumpt nur viel schneller. Wenn du dabei bei der Absenkbewegeung der Rute einen kurzen Moment slack line hast, führt das dazu dass der Köder seitlich wegtaumelt. Da stehen die Fische scheinbar drauf ;)
Beim nächsten Wurf lässt du dann etwas tiefer sinken und wiederholst das Ganze. Kannst natürlich auch gleich bis zum Grund sinken lassen, aber bei den Lava-Felsen hängt man dann gerne mal. Über Grund jiggen, wie einen Gummifisch, macht man normalerweise nicht, weil das fast eine Abrissgarantie hat. Bei der Köderführung ist aber relativ viel möglich, also keine Sorgen machen.
Die Searide Jigs in dem Video sind z.B. auch im Süßwasser recht fängig, da sie auch langsam geführt ziemlich viel Aktion haben.
https://www.youtube.com/watch?v=ygQPwt7EG4s
Kommt aber stark auf die Form des jeweiligen Jigs an, was du damit machen kannst. Auf deinem Bild gefällt mir der rechts oben. Die Farbe ist fast immer richtig.

Hier noch was zu den Haken:

http://imanangler.com/uniting-the-leade ... sist-hook/

http://abugarcia-fishing.com.au/micro-j ... cessories/
Mann muss es sich selbst nicht unnötig schwer machen wenn man es genauso gut anderen unnötig schwer machen kann.

Benutzeravatar
buggi
Wels
Beiträge: 3887
Registriert: 23.02.2011, 22:19
Revier/Gewässer: .
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Shore Fishing Kanaren

Beitrag von buggi » 29.05.2019, 08:04

OHKW hat geschrieben:
29.05.2019, 07:35
Haben die diesen Haken am anderen Ende von Werk weg gehabt? Normalerweise haben die Jigs nur 1-2 Assisthooks die am Solid-Ring befestigt sind und etwa zu 1/3 über den Ködern reichen. Einhängen tut man den Köder am Solid Ring, da die 2 Ösen die im Jig selbst verankert sind ausreisen können, was beim little-bigGame nie passieren wird. Ein Wahoo kann dir aber den ganzen Jig durchbeißen. Das soll schon öfter mal vorgekommen sein.

Ich befürchte dass der dritte Haken dazu führen wird, dass sich der Köder im Vorfach verfängt.
Probier die Köder erstmal im Süßwasser aus, wäre meine Empfehlung.

Köderführung kann man da relativ variabel gestalten. Normalerweise lässt du den Köder nach dem Werfen einige Meter absinken und Jigst ihn dann wieder rein. Ähnlich wie man einen Fisch ranpumpt nur viel schneller. Wenn du dabei bei der Absenkbewegeung der Rute einen kurzen Moment slack line hast, führt das dazu dass der Köder seitlich wegtaumelt. Da stehen die Fische scheinbar drauf ;)
Beim nächsten Wurf lässt du dann etwas tiefer sinken und wiederholst das Ganze. Kannst natürlich auch gleich bis zum Grund sinken lassen, aber bei den Lava-Felsen hängt man dann gerne mal. Über Grund jiggen, wie einen Gummifisch, macht man normalerweise nicht, weil das fast eine Abrissgarantie hat. Bei der Köderführung ist aber relativ viel möglich, also keine Sorgen machen.
Die Searide Jigs in dem Video sind z.B. auch im Süßwasser recht fängig, da sie auch langsam geführt ziemlich viel Aktion haben.
https://www.youtube.com/watch?v=ygQPwt7EG4s
Kommt aber stark auf die Form des jeweiligen Jigs an, was du damit machen kannst. Auf deinem Bild gefällt mir der rechts oben. Die Farbe ist fast immer richtig.

Hier noch was zu den Haken:

http://imanangler.com/uniting-the-leade ... sist-hook/

http://abugarcia-fishing.com.au/micro-j ... cessories/
Ja der dritte Haken war dort ab Werk, war allerdings ein Drilling. Wenn sichs beim werfen verhängt kommt er halt runter, wsh. reichen die 2 Assist Hooks bei den Mini Ködern eh aus.

Benutzeravatar
buggi
Wels
Beiträge: 3887
Registriert: 23.02.2011, 22:19
Revier/Gewässer: .
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Shore Fishing Kanaren

Beitrag von buggi » 29.05.2019, 15:00

OHKW hat geschrieben:
28.05.2019, 13:16
Ich wünsch dir dass du einen erwischt. Wenn was beißt, das volles Geschäft in eine Richtung abrauscht, nicht vergessen Anhieb setzen und bremse ordentlich anziehen bis er steht. Auf keinen Fall so lasch drillen wie das die meisten im Süßwasser machen, sonst schüttelt der Fisch den Köder aus. Die Metaljigs sind da relativ anfällig auf Aussteiger weil sie halt ein schönes Gewicht zum rausbeuteln darstellen.
Wann geht's denn los?
Den Beitrag hab ich überlesen.
Nächste Woche Freitag gehts los.

fuschlsee0
Huchen
Beiträge: 1380
Registriert: 20.09.2007, 16:28
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Shore Fishing Kanaren

Beitrag von fuschlsee0 » 30.05.2019, 20:07

Wünsch Dir deftiges Petri, Buggi!

Benutzeravatar
Taurinus
Hecht
Beiträge: 576
Registriert: 19.11.2013, 14:38
Revier/Gewässer: Sur/Salzach
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Shore Fishing Kanaren

Beitrag von Taurinus » 30.05.2019, 21:40

Wünsch dir viel Spaß und ein dickes Petri heil.

Ich war auch schon sehr viel auf den Kanaren unterwegs.

Hauptsächlich auf Gran Canaria und Fuerteventura, da ich dort Familie habe.

Früher habe ich dort viel mit Naturködern gefischt und das ein oder andere mal wurde ich sogar trotz Wallerzeug gespoolt... Große Rochen haben eben ordentlich Dampf.

Seit 3 Jahren bin ich aber sogut wie nur noch mit der Spinnrute unterwegs wenn ich dort bin.

Ich fische ne Shimano STC Monster 315cm 28-110g in Kombination mit ner 4000er Daiwa Saltist (leicht modifiziert). Mit 20lbs Geflecht und ca. 1m FC

All zu viel war ich die letzten Jahre im Familienurlaub zwar nicht am Wasser, aber der ein oder andere Fisch ging eigentlich immer.

Bezüglich der Platzwahl empfehle ich dir vorab die Suche via Navionics:
https://webapp.navionics.com/#boating@11&key=ucdjDrurvA

Tiefes Wasser in Wurfweite ist immer gut.

Viele Grüße
Mario

Benutzeravatar
buggi
Wels
Beiträge: 3887
Registriert: 23.02.2011, 22:19
Revier/Gewässer: .
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Shore Fishing Kanaren

Beitrag von buggi » 11.06.2019, 09:15

Zwischenfazit: WIND WIND WIND :lol: :lol: :lol:

War 2x Fischen, ist momentan aber kaum möglich da Wind mit ca 50kmh. Wird scheinbar erst ab Freitag wieder besser. Auch der im Angelshop meinte, bei dem Wetter momentan eher sinnlos.

Benutzeravatar
OHKW
Huchen
Beiträge: 1330
Registriert: 13.01.2013, 17:22
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Shore Fishing Kanaren

Beitrag von OHKW » 11.06.2019, 09:56

Ja, das ist auf den Kanaren ziemlich häufig. Lanzarote ist ja zudem auch noch ziemlich flach.
Wenn der Wind vom Kontinent kommt, hat man nicht nur den lästigen Saharastaub, der in den Augen brennt, sondern auch entsprechend Wellengang von der Ostseite. Vom Atlantik her kommen da scheinbar sowieso immer sehr große Wellen, es sei denn man ist im Wellenschatten einer anderen Insel. Vllt. hast du irgendwo an der Südseite, wo die Buchten sind an den Wellenbrechern Glück. Wenn kein Wind geht ist es jedenfalls besser. ^^
Mann muss es sich selbst nicht unnötig schwer machen wenn man es genauso gut anderen unnötig schwer machen kann.

Benutzeravatar
thomasfischt
Karpfen
Beiträge: 419
Registriert: 21.09.2010, 15:04
Revier/Gewässer: Donau und Kroatien
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Shore Fishing Kanaren

Beitrag von thomasfischt » 11.06.2019, 18:47

Gibt es Spots wo du den Wind genau im Rücken hast?

Auf einer Seite der Insel ist es immer besser, nicht aufgeben!

Benutzeravatar
buggi
Wels
Beiträge: 3887
Registriert: 23.02.2011, 22:19
Revier/Gewässer: .
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Shore Fishing Kanaren

Beitrag von buggi » 11.06.2019, 22:29

Ja hab heute im Süden gefischt mit Rückenwind aber war nix. Egal hab noch paar Tage und Wetter soll auch besser werden.

Antworten

Zurück zu „Meeresangeln“