Wie wirken sich Brexit und Corona bei uns Angler aus

Termine, Messen, Neuentwicklungen, Gerüchte & Tratsch, etc.
Benutzeravatar
RaubKoppe
Rotfeder
Beiträge: 56
Registriert: 17.05.2015, 12:42
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Wie wirken sich Brexit und Corona bei uns Angler aus

Beitrag von RaubKoppe » 13.03.2020, 11:25

Hallo Slowenienfischer

Sehr gut wenn du schon das *Anfischen* hattest.
Wie es aktuell aussieht werde ich am Montag nicht gehen dürfen.

Es soll um 14.00 Uhr verkündet werden------> Allgemeine Ausgangssperre ab Montag. Also wie in Italien.

Ich hab da meine Quellen und ich hoffe es ist doch nur Fake, wenn nicht, werde ich ein paar Sedges binden und hoffen....
Dabei wäre der Montag ein herrlicher sonniger Tag. Und treffen werde ich auch auf niemand...

Also dann, Augen und Ohren auf. Die Hoffnung stirbt zuletzt. Petri!

Benutzeravatar
Kaindlau
Moderator
Beiträge: 3790
Registriert: 06.03.2005, 18:36
Revier/Gewässer: Wiesinger Wasser,
Wohnort: Enns O/Ö
Hat sich bedankt: 375 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wie wirken sich Brexit und Corona bei uns Angler aus

Beitrag von Kaindlau » 13.03.2020, 12:32

Servus

Die meisten Anordnungen und Empfehlungen verstehe und unterstütze ich.
Aber bei sowas (siehe Bild) bekomme ich Angst. :mrgreen:

Petri aus Enns
Dateianhänge
20200313_100005.jpg
Der vielleicht letzte klassische Ansitzangler Österreich`s
http://spazio3.com

Benutzeravatar
rob gone fishing
Moderator
Beiträge: 3951
Registriert: 09.03.2008, 17:07
Revier/Gewässer: donau
Wohnort: an der donau
Hat sich bedankt: 346 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: Wie wirken sich Brexit und Corona bei uns Angler aus

Beitrag von rob gone fishing » 13.03.2020, 12:52

das mit dem klopapier verstehe ich auch nicht, haben die keine anderen sorgen.... um gottes willen, dann spritz ich mir halt den orsch mit der dusche sauber.....
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor rob gone fishing für den Beitrag (Insgesamt 3):
Lupusberger0109doubleH

Benutzeravatar
OHKW
Huchen
Beiträge: 1416
Registriert: 13.01.2013, 17:22
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal

Re: Wie wirken sich Brexit und Corona bei uns Angler aus

Beitrag von OHKW » 13.03.2020, 13:16

Als Reaktion auf die Maßnahmen die Massenansammlungen von Leuten auf engstem raum vermeiden sollen bilden die Leute Massenansammlungen auf engsten Raum in den Geschäften....

Ich geh nächste Woche einkaufen. Da ist dann alles ruhig weil alle für die nächsten 2 Monate eingedeckt sind.
Wahrscheinlich gibt's dann in 2 Wochen einen Engpass bei der Müllentsorgung weil alle ihre Lebensmittel wieder entsorgen...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor OHKW für den Beitrag (Insgesamt 2):
rob gone fishingda_cesa

Benutzeravatar
Lupus
Wels
Beiträge: 7989
Registriert: 19.03.2005, 10:58
Revier/Gewässer: verschiedene
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 223 Mal

Re: Wie wirken sich Brexit und Corona bei uns Angler aus

Beitrag von Lupus » 13.03.2020, 13:37

rob gone fishing hat geschrieben:
13.03.2020, 12:52
das mit dem klopapier verstehe ich auch nicht, haben die keine anderen sorgen.... um gottes willen, dann spritz ich mir halt den orsch mit der dusche sauber.....
Ist eh viel gesünder. Manche wischen ja, bis sie Hämoroiden kriegen. Ausserdem , wenn das teurere sensiblere Heislpapier aus ist, bleibt nur mehr das "Schmiergelpapier".
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lupus für den Beitrag (Insgesamt 2):
TheKing1959doubleH

Benutzeravatar
Oze147
Huchen
Beiträge: 1234
Registriert: 23.10.2012, 08:18
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Wie wirken sich Brexit und Corona bei uns Angler aus

Beitrag von Oze147 » 13.03.2020, 14:01

Als Lehrer musste ich heute mal nen Rundruf bei den Eltern starten, zwecks schulische Infos, Abläufe der nächsten Tage usw.

Was man merkt ist, dass die Verunsicherung doch sehr, sehr groß ist und manche da auch nicht nur gesundheitliche Sorgen haben, sondern auch Angst um Arbeitsplätze,Bedenken wegen finanzieller Situation etc.
Ich war da in einigen Telefonaten auch ein bisschen ein Seelsorger.

Ich bin auch dagegen kopflos zu handeln, aber gleichzeitig ist die Situation nicht zu unterschätzen und es wird noch einige Zeit dauern, bis sich alles wieder normalisiert. Wie lange uns die Nebenerscheinungen und Nachwehen beschäftigen werden, ist sowieso noch nicht absehbar.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Oze147 für den Beitrag:
rob gone fishing

Benutzeravatar
OHKW
Huchen
Beiträge: 1416
Registriert: 13.01.2013, 17:22
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal

Re: Wie wirken sich Brexit und Corona bei uns Angler aus

Beitrag von OHKW » 13.03.2020, 14:25

Für die "Zahlen" wird's nicht so schön aber ansonsten wird die Wirtschaft nicht untergehen. Die Weihnachtsfeiertage überlebt sie doch auch jedes Jahr :P

Benutzeravatar
rob gone fishing
Moderator
Beiträge: 3951
Registriert: 09.03.2008, 17:07
Revier/Gewässer: donau
Wohnort: an der donau
Hat sich bedankt: 346 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: Wie wirken sich Brexit und Corona bei uns Angler aus

Beitrag von rob gone fishing » 13.03.2020, 14:49

da_cesa hat geschrieben:
13.03.2020, 08:42
Ich denke das was rob gone fishing geschrieben hat wird spätestens heute nachmittag/Abend öffentlich gemacht von Seiten der Verantwortlichen. Ähnliche Zustände wie Italien.
leider hatte ich recht!

Benutzeravatar
rob gone fishing
Moderator
Beiträge: 3951
Registriert: 09.03.2008, 17:07
Revier/Gewässer: donau
Wohnort: an der donau
Hat sich bedankt: 346 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: Wie wirken sich Brexit und Corona bei uns Angler aus

Beitrag von rob gone fishing » 13.03.2020, 14:53

OHKW hat geschrieben:
13.03.2020, 14:25
Für die "Zahlen" wird's nicht so schön aber ansonsten wird die Wirtschaft nicht untergehen. Die Weihnachtsfeiertage überlebt sie doch auch jedes Jahr :P
für die wirtschaft ist das ein horror und die tatsächlichen auswirkungen werden wir erst später spüren. das wird noch schlimmer als das virus selbst. ich kenn reiseveranstalter, köche, leute beim film und kulturschaffende und die schreien jetzt schon auf, weil das erste halbjahr ins wasser fällt....finanziell muss du das erst mal packen. ich als einzelunternehmer arbeite unter anderem für grosse immo messen, im bereich film und meine lebensgefährtin im bereich grafik.jetzt genau wäre die MipIm in Cannes und die wurde mitte letzte woche abgesagt. alles war fertig, für die haben wir 3 monate voll gearbeitet. im herbst wäre die expo real münchen, hoffen wir das beste. lg rob

Benutzeravatar
OHKW
Huchen
Beiträge: 1416
Registriert: 13.01.2013, 17:22
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal

Re: Wie wirken sich Brexit und Corona bei uns Angler aus

Beitrag von OHKW » 13.03.2020, 19:46

Kommt drauf an wie lange das jetzt dauert. 1 - 2 wirklich schlechte Monate sollten ein gesunder Betrieb verkraften. Es ist eher bedenklich, dass das ganze System schon so fragil ist, dass Geld das man noch gar nicht verdient hat ganz schnell überlebensentscheidend ist. Ich vermute mal nicht, dass es so schlimm wird wie die Weltwirtschaftskrise 2008. Wenn wir Glück haben und es bald deutlich wärmer wird, kann es sein dass der Spuk bald mal vorbei ist. Viele Viren sind bei höheren Temperaturen und Trockenheit an der Luft viel weniger lang stabil, weshalb es zu viel niedrigeren Infektionsraten kommt wenn es heiß ist. Im Moment weißt vieles darauf hin, dass es bei diesem Virus der Fall ist.
Vielleicht bessert sich auch mal die Disziplin der Leute, ihre Viren nicht immer so freizügig unters Volk zu bringen. Dass einen die ganzen Grippemittel Werbungen suggerieren, dass man einfach Tablette/Brausepulver einwirft und dann munter froh alle anstecken kann stößt mir schon lange sauer auf. Die Ansteckung anderer einfach so in Kauf zu nehmen, und sei es eine Erkältung, ist nicht viel anderes als Körperverletzung. Wenn man jemanden eine verpasst dass er 5 Tage mit dicker Nase und Kopfschmerzen im Bett liegt, wird man völlig zurecht angezeigt und eingesperrt. Bei Verbreitungen von grippalen Effekten und der echten Grippe gibt's da überhaupt kein Unrechtbewusstsein. Das auch eine "harmlose" Erkältung dazu führt, dass sich auf Grund von Immunpräzipaten die Infarktwahrscheinlichkeit für Monate massiv erhöht, und in jedem Fall Nieren und andere Organe massiv altern weil die feinen Kapillaren verstopft werden, weiß halt wieder fast keiner. Die leichte Urinverfärbung nach einer Erkrankung rührt z.B. daher, dass aufgrund der Immunpräzipate das Nierenephitelien geschädigt werden wodurch man etwas Blut im Harn hat.

Naja back to topic:
Würde jetzt noch nicht all zu schwarz sehen. Der Tourismus hatte im Winter bis Ende Februar eine TOP Saison und wird es überleben dass März/April ausfallen. Die saisonalen Arbeitskräfte werden vermutlich trotzdem irgendwie bezahlt und zum Teil entschädigt. Die Bars und Restaurants sind leider im Moment ziemlich arm dran.

@Rob
Hoffe dass ihr eure Arbeit für die Messe trotzdem irgendwie nutzen könnt. Sowas ist natürlich äußerst ärgerlich.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor OHKW für den Beitrag:
rob gone fishing

Benutzeravatar
Kaindlau
Moderator
Beiträge: 3790
Registriert: 06.03.2005, 18:36
Revier/Gewässer: Wiesinger Wasser,
Wohnort: Enns O/Ö
Hat sich bedankt: 375 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wie wirken sich Brexit und Corona bei uns Angler aus

Beitrag von Kaindlau » 13.03.2020, 21:58

Servus

Auch HIKI reagiert auf die Corona Krise

Petri aus Enns
Dateianhänge
Screenshot_20200313-215331_Chrome.jpg
Der vielleicht letzte klassische Ansitzangler Österreich`s
http://spazio3.com

Hellvis
Wels
Beiträge: 2649
Registriert: 11.07.2006, 15:33
Revier/Gewässer: Traunsee; Donauhafen
Wohnort: Gmunden, Raum Linz
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Wie wirken sich Brexit und Corona bei uns Angler aus

Beitrag von Hellvis » 13.03.2020, 23:22

Termin für Kartenausgabe am Traunsee morgen ist gestrichen.

Zum Glück habe ich noch rechtzeigit auf die HP geschaut; wenn da Menschenmassen vor Ort gewesen wären, hätte ich es auch gelassen.

Mal schauen, wenn die Saison dann startet.

Vielleicht wäre der Verkauf über ein Portal auch besser... ganz allgemein!

Benutzeravatar
Lupus
Wels
Beiträge: 7989
Registriert: 19.03.2005, 10:58
Revier/Gewässer: verschiedene
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 223 Mal

Re: Wie wirken sich Brexit und Corona bei uns Angler aus

Beitrag von Lupus » 16.03.2020, 18:17

Für mich ist fix, Angeln kommt nicht mehr in Frage. Ich kann trotzdem sagen, das bissl was ich bisher schon fischen konnte, war nett, sowohl Karpfen als auch Weißfische, was anderes hätte ich Saisong- und Schonzeitbedingt eh nicht beangelt.
Forellenaufakt heute ohne mit den Wimpern zu zucken gestrichen.
Es heißt zwar da und dort, Ausflug mit dem Auto in den Wienerwald sei auch (noch ) erlaubt und kann daraus abgeleitet werden, dass (alleine) Fischen auch "erlaubt" ist, aber Herrjeh, ich hatte mir 2016 mal beim Fliegenfischen durch einen Sturz eine Sehne an der Hand gerissen, und dann habe ich einfach Angst, dass wir alle jetzt sowieso so mit dem Kopf mit dieser furchtbaren Situation beschäftigt sind, dass man womöglich dann irgendwie beim Autofahren abgelenkt ist oder den Kopf wo anderes hat und schon "kracht" es. Und jetzt sollen Ärzte und Einsatzkräfte wirklich nicht durch die Fahrlässigkeit von Leuten an ihrer eigentlichen Arbeit behindert werden.....
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lupus für den Beitrag (Insgesamt 2):
franzsgrusteve

Benutzeravatar
yesmann
Karpfen
Beiträge: 365
Registriert: 18.02.2013, 10:42
Revier/Gewässer: Donau NÖ
Wohnort: Bez. Mödling
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Wie wirken sich Brexit und Corona bei uns Angler aus

Beitrag von yesmann » 16.03.2020, 19:15

@lupus ... bin mir noch nicht ganz sicher ob ich diese Woche nicht doch angeln gehe; großes Revier - keine/wenig Leute.
gibt allerdings schon schräge Restriktionen und befürchte, dass demnächst noch strengere Auflagen kommen.

unser 3D Bogen Parcour im Waldviertel ist z.b. offiziell gesperrt. ich habe seit 3 Jahren (außer bei Veranstaltungen) unter der Woche nie mehr als 2-3 Leute dort angetroffen und ich wohne im Bezirk Mödling wo ich beim Einkaufen 50% Pensionisten sehe die relativ locker drauf sind und alle Empfehlungen ignorieren :roll:
hilfe.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor yesmann für den Beitrag:
Lupus

Benutzeravatar
Ragman
Huchen
Beiträge: 1271
Registriert: 20.04.2006, 21:00
Revier/Gewässer: wasser
Wohnort: Villach / Kärnten
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Wie wirken sich Brexit und Corona bei uns Angler aus

Beitrag von Ragman » 17.03.2020, 08:16

Lupus hat geschrieben:
16.03.2020, 18:17
. Und jetzt sollen Ärzte und Einsatzkräfte wirklich nicht durch die Fahrlässigkeit von Leuten an ihrer eigentlichen Arbeit behindert werden.....
Richtig so, ich habe mir gestern auch eine Motorradrunde verkniffen, aus demselben Grund.

Andererseits gehe ich heute nacht wieder arbeiten und bin dort wiederum größeren Risiken (Verletzung und Ansteckung) ausgesetzt. :lol:

Antworten

Zurück zu „Angelszene“