Köder wird immer abgefressen!?

Forumsparter gesucht
Antworten
mayrma
Köderfisch
Beiträge: 12
Registriert: 06.03.2014, 13:10
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

Köder wird immer abgefressen!?

Beitrag von mayrma » 08.07.2019, 12:46

Hallo!

Ich angle in der Enns oberhalb der Hilfswehr vorwiegend auf Forellen mit Bienemanden. Mit Pose oder Winkelpicker. Bis zur Hitzeperiode hat das sehr gut funktioniert und war auch erfolgreich. Doch seit dem sich das Wetter auf Sommer umgestellt hat werden mir die Bienenmaden immer vom Haken gezupft. Mit der Matchrute hab ich schon ein paar der Übeltäter erwischt. Es sind Hasel und teilw. Gründlinge mit 10-15cm Länge die gerade den Haken ins Maul bringen oder den Köder abnagen bis nur mehr die Haut am Haken hängt.

Was kann da Abhilfe schaffen bzw. welche alternativen Köder kann ich verwenden??

LG Mathias

Benutzeravatar
Oldman
Moderator
Beiträge: 2572
Registriert: 19.06.2010, 13:10
Revier/Gewässer: See, Leine, Innerste
Wohnort: 31228 Peine - Saarlandring 13b
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Köder wird immer abgefressen!?

Beitrag von Oldman » 08.07.2019, 13:46

Hallo!
Versuch es mit grösseren Haken und zieh die Bienenmaden ganz auf den Haken.
Gruß Oldman
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Oldman für den Beitrag:
mayrma
wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fisch gefangen ist,
wirst du festellen, dass man Geld nicht essen kann

Benutzeravatar
Patrickpr
Zander
Beiträge: 315
Registriert: 22.12.2017, 11:47
Revier/Gewässer: Donau
Wohnort: OÖ Bez. Freistadt
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Köder wird immer abgefressen!?

Beitrag von Patrickpr » 08.07.2019, 15:34

Ich kann dir da Fliegenfischen empfehlen. :)

Benutzeravatar
Mikesch
Brasse
Beiträge: 178
Registriert: 12.04.2005, 13:39
Wohnort: Chiemgau / Bayern / Deutschland
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Köder wird immer abgefressen!?

Beitrag von Mikesch » 08.07.2019, 15:43

Patrickpr hat geschrieben:
08.07.2019, 15:34
Ich kann dir da Fliegenfischen empfehlen. :)
Da fängt man aber auch Hasel. :)
Alternative wäre m. E. Spinnfischen mit kleinen Hardbaits o. Ä..
Beifang wären dann evtl. Aitel.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Mikesch für den Beitrag:
mayrma
Fishing isn't a Sport, it's a Passion.

mayrma
Köderfisch
Beiträge: 12
Registriert: 06.03.2014, 13:10
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Köder wird immer abgefressen!?

Beitrag von mayrma » 08.07.2019, 17:27

Oldman hat geschrieben:
08.07.2019, 13:46
Hallo!
Versuch es mit grösseren Haken und zieh die Bienenmaden ganz auf den Haken.
Gruß Oldman
Hab ich schon versucht spätestens beim dritten Anschlag auch der Köder weg oder nur mehr die Haut auf dem Haken :?

mayrma
Köderfisch
Beiträge: 12
Registriert: 06.03.2014, 13:10
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Köder wird immer abgefressen!?

Beitrag von mayrma » 08.07.2019, 17:29

Patrickpr hat geschrieben:
08.07.2019, 15:34
Ich kann dir da Fliegenfischen empfehlen. :)
Ich bin auch Fliegenfischer aber in dem Abschnitt geht das leider nicht. Eventuell vom Boot aus hab aber keines...

mayrma
Köderfisch
Beiträge: 12
Registriert: 06.03.2014, 13:10
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Köder wird immer abgefressen!?

Beitrag von mayrma » 08.07.2019, 17:31

Mikesch hat geschrieben:
08.07.2019, 15:43
Patrickpr hat geschrieben:
08.07.2019, 15:34
Ich kann dir da Fliegenfischen empfehlen. :)
Da fängt man aber auch Hasel. :)
Alternative wäre m. E. Spinnfischen mit kleinen Hardbaits o. Ä..
Beifang wären dann evtl. Aitel.
Wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben als zur Spinnangel zu greifen. Was empfehlt ihr da um auch auf bis zu 3m Tiefe zu kommen?

Benutzeravatar
OHKW
Huchen
Beiträge: 1344
Registriert: 13.01.2013, 17:22
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Köder wird immer abgefressen!?

Beitrag von OHKW » 08.07.2019, 18:07

Auf Forellen ist ein kleines Texasrig top. Als Köder verwende ich kleine Keitechs (Swing Impact, Easy Shiner in 2 bis 3 inch), dazu 3-5g Bulletweights und nach Möglichkeit Twistlock Haken Größe 4 oder 2. Können auch kleine Offset haken sein.
Man hat kaum Hänger und die Forellen werden schön gehakt.
Mann muss es sich selbst nicht unnötig schwer machen wenn man es genauso gut anderen unnötig schwer machen kann.

Benutzeravatar
Patrickpr
Zander
Beiträge: 315
Registriert: 22.12.2017, 11:47
Revier/Gewässer: Donau
Wohnort: OÖ Bez. Freistadt
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Köder wird immer abgefressen!?

Beitrag von Patrickpr » 08.07.2019, 18:19

Mikesch hat geschrieben:
08.07.2019, 15:43
Patrickpr hat geschrieben:
08.07.2019, 15:34
Ich kann dir da Fliegenfischen empfehlen. :)
Da fängt man aber auch Hasel. :)
Alternative wäre m. E. Spinnfischen mit kleinen Hardbaits o. Ä..
Beifang wären dann evtl. Aitel.


Aber den Köder fressen Sie nicht vom Haken :lol:

Benutzeravatar
da_cesa
Brasse
Beiträge: 210
Registriert: 12.03.2014, 17:09
Revier/Gewässer: Sulm/Laßnitz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Köder wird immer abgefressen!?

Beitrag von da_cesa » 09.07.2019, 10:28

Servus!

Jeder kennt das lästige "Problem" was auftaucht wenn man zu fein fischt. Größere Haken wurden ja schon empfohlen. Wäre auch mein 1. Zugang gewesen um deine ursprüngliche Angeltechnik beizubehalten.

Mit Bienenmaden ist es sicher selektiver. Wenn du zB einen Wurm draufhast kannst du auch versuchen ihn anders am Haken aufzuziehen.

Für mich hört sich das nach einem altbekannten Schema an. Irgendein kleiner/größerer Schwarm von Kleinzeugs nibbelt dir alles ab, tlw. sogar bevor dein Köder am Grund angelangt ist :D

Andere Angelmethoden können natürlich auch helfen.

lg
untermaßige Fische sollen schonend behandelt werden - Große ritterlich... (Z. Simek - Freude am Angeln)

Benutzeravatar
Oze147
Huchen
Beiträge: 1208
Registriert: 23.10.2012, 08:18
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Köder wird immer abgefressen!?

Beitrag von Oze147 » 09.07.2019, 13:21

Wenn es bei der alten Technik bleiben soll, dann kann ich Speckwürfel als Köder empfehlen. Man kann den Speck leicht auf passende Größe schneiden und er ist so zäh, dass er nur schwer von Kleinfischen stibitzt werden kann.

Ansonsten, wie schon von anderen usern vorgeschlagen, eben auf ne andere Technik wechseln.

mayrma
Köderfisch
Beiträge: 12
Registriert: 06.03.2014, 13:10
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Köder wird immer abgefressen!?

Beitrag von mayrma » 09.07.2019, 21:07

OHKW hat geschrieben:
08.07.2019, 18:07
Auf Forellen ist ein kleines Texasrig top. Als Köder verwende ich kleine Keitechs (Swing Impact, Easy Shiner in 2 bis 3 inch), dazu 3-5g Bulletweights und nach Möglichkeit Twistlock Haken Größe 4 oder 2. Können auch kleine Offset haken sein.
Man hat kaum Hänger und die Forellen werden schön gehakt.
Kanns du mir mal so eine Montage von dir für Forellen zeigen (Foto). Wie muss der Haken im Gummiköder stecken damit die Forellen sicher gehakt weren?

Danke im Voraus!!

Benutzeravatar
OHKW
Huchen
Beiträge: 1344
Registriert: 13.01.2013, 17:22
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Köder wird immer abgefressen!?

Beitrag von OHKW » 10.07.2019, 11:37

Komm entweder dieses, oder nächstes Wochenende zu meinem Angelzeug. Dann kann ich ein Foto machen.
Mann muss es sich selbst nicht unnötig schwer machen wenn man es genauso gut anderen unnötig schwer machen kann.

Benutzeravatar
Patrickpr
Zander
Beiträge: 315
Registriert: 22.12.2017, 11:47
Revier/Gewässer: Donau
Wohnort: OÖ Bez. Freistadt
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Köder wird immer abgefressen!?

Beitrag von Patrickpr » 10.07.2019, 20:56

Versuche es einmal mit einem kleinen Stück Gummi die Maden zu sichern!?

Antworten

Zurück zu „Salmoniden“