Angeln in Thailand

Gewässer in aller Welt
Benutzeravatar
Oldman
Moderator
Beiträge: 2636
Registriert: 19.06.2010, 13:10
Revier/Gewässer: See, Leine, Innerste
Wohnort: 31228 Peine - Saarlandring 13b
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal

Re: Angeln in Thailand

Beitrag von Oldman » 01.02.2011, 11:37

Hallo!
Auch wenn Harald angeboten hat mich kostenlos zu guiden -danke für das Angebot - so bleiben immer noch
Hin-und Rückflug ,Unterkunft,Verpflegung Angelkarten u.s.w. mit Taschengeld komme ich geschätzt für eine Woche
auf ca. 1500,- Euro für eine Person. Das ist für ein Rentnerehepaar nicht machbar -wie hier richtig geschrieben bekomme ich dafür 2-3-Wochen Mallorca mit Regierung -ich wollte nicht Ägypten schreiben -ist ja zur Zeit besonders preiswert
:D :D

Ach ja -wir kennen uns im überigen nicht -aber was noch nicht ist kann ja noch werden :up2: :up2:
Vielleicht schaffe ich es im nächsten Jahr eine Woche Urlaub mit meiner Regierung in Österreich zu machen
und wenn dann dort noch zufällig ein Forumstrefen wäre :D :D :D

Gruß Oldman
wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fisch gefangen ist,
wirst du festellen, dass man Geld nicht essen kann

Benutzeravatar
Köfi
Wels
Beiträge: 5398
Registriert: 29.03.2005, 09:43
Revier/Gewässer: Donau
Wohnort: 2401 Fischamend
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Angeln in Thailand

Beitrag von Köfi » 01.02.2011, 11:46

Oldman hat geschrieben:Vielleicht schaffe ich es im nächsten Jahr eine Woche Urlaub mit meiner Regierung in Österreich zu machen
und wenn dann dort noch zufällig ein Forumstrefen wäre :D :D :D
Gruß Oldman
:155: Ist das eine Drohung ? :155:
LG Fritz

alligatorhecht
Köderfisch
Beiträge: 30
Registriert: 11.01.2011, 17:29
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Angeln in Thailand

Beitrag von alligatorhecht » 01.02.2011, 13:16

Eastpark hat geschrieben:
alligatorhecht hat geschrieben:
Oldman hat geschrieben:Hallo!
Sicherlich ist mir aufgefallen, dass fast in jedem Beitrag auf http://www.thaifishingcenter.com. hingewisen wird :D
Aber solange ich hier im Forum bin hat schon jeder einmal auf seine "Homepage" sofern er eine hat, hingewiesen.
Mich interessiert ddieser Thread in sofern um einmal zu sehen wie es dort an den Teichen /Gewässer -ob Fischpuff oder nicht
so zu geht.
Ich weiß auch, dass ich dort vermutlich-aus finanziellen Gründen - nie angeln werde.

@ all

Ich denke man sollte doch ein wenig auf die Groß-und Kleinschreibung achten -wenigsten am Satzanfang.
Es liest sich einfach besser :wink: :wink: :wink:


Gruß Oldman
Hallo Oldman.
Das mit der Großschreibung werde ich beherzigen, habe nur momentan wenig Zeit. Wenn du dir das mit den Fischen mal antun willst, melde dich bei mir, wenn wieder eine Tour nach thailand geht und du mit willst nehme ich dich mit und zeige dir die Sache, du brauchts mir dann für das Guiding auch nichts zu bezahlen und wir machen einen schönen angelurlaub. Du buchst dir einen Flug, der kostet ca 650 Euro nochmal 500 für Angelkarten und Hotel usw. das wars.
MFG Harald Klein


Punkt 1. Ich will überhaupt keine Seite ergreifen, Weder deine Lieber Harald, noch die Gegenseite.

Aber eine Frage sei mir doch frei...

Oben sagst du " mein Guiding kostet 499 Pro Person und Woche. Nur um deine eigene Kosten zu decken. Ok, ich weiß nicht wodruch in einer Woche 500 € Kosten ( immerhin ein fast 2 Wochen All Inklusive Urlaub in Ägypten) zusammenkommen. Ich kenn mich dabei nicht aus, mag gerechtfertigt sein oder nicht.

ABER, Jetzt bietest du Oldman Das ganze Gratis an... Warum der Sinneswandel? Oder seit ihr gut Befreundet, und du Schenkst ihm 500€?

Nochmals... Das is Keine Angriff, oder Partei ergreifen! Ich würds einfach nur gern wissen :)

edit: Oder is es deswgen, weil Oldman dich als einziger nicht angegriffen hat? Das hab ich nähmlich auch nicht ;)
Hallo
Das ist halt kein All inklusive Urlaub, sondern ein exlusiver Angelurlaub. Die 499 brauche ich um meine Unkosten zu decken( Fug, Hotel. Essen, Taxi Angelkarten usw. Ich fliege einmal im Jahr mit meiner Familie nach Thailand zum Urlaub machen und das für ca. 5 bis 6 Wochen und das kostet richtig Kohle. In dieser Zeit gehe ich so oft wie möglich Fischen. Ich möchte dieses einmalige Angeln jedoch öfter als ein mal im Jahr erleben. Da bin ich auf den Trichter gekommen dies auch anderen Anglern mal zu zeigen. Da ich selbstständich bin verdiene ich in der Zeit in der ich nicht in Deutschland bin kein Geld. Allso sollten bei meinen Angelausflügen wenigstens meine Unkosten gedeckt sein. Nein den Oldmen kenne ich selbstverständlich nicht. Meine Einstellung ist jedoch so, dass der der nicht so viel Geld hat trotzdem mal erleben sollte was angeltechnisch auf der Welt so möglich ist. Ich biete hiermit jedem der das hier liest an,einmal mit mir zum angeln nach Thailand zu fliegen für das Guiding verlange ich nichts, ich bin auch der thailändischen Sprache etwa mächtig und bringe euch dahin wo ihr mit sicherheit so nicht hinkommen würdet,wer sichs leisten kann der kann mich natürlich in Thailand mal mit nem Essen oder ner Tageskarte oder ählichem unterstützen. Ich hoffe jetzt hats selbs der dümmste begriffen um was es mir geht.(ohne jemanden beleidigen zu wollen)
MFG Harald Klein

posti
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Angeln in Thailand

Beitrag von posti » 01.02.2011, 14:01

Servus,
alligatorhecht hat geschrieben:...Hallo
Das ist halt kein All inklusive Urlaub, sondern ein exlusiver Angelurlaub. Die 499 brauche ich um meine Unkosten zu decken( Fug, Hotel. Essen, Taxi Angelkarten usw. Ich fliege einmal im Jahr mit meiner Familie nach Thailand zum Urlaub machen und das für ca. 5 bis 6 Wochen und das kostet richtig Kohle. In dieser Zeit gehe ich so oft wie möglich Fischen. Ich möchte dieses einmalige Angeln jedoch öfter als ein mal im Jahr erleben. Da bin ich auf den Trichter gekommen dies auch anderen Anglern mal zu zeigen. Da ich selbstständich bin verdiene ich in der Zeit in der ich nicht in Deutschland bin kein Geld. Allso sollten bei meinen Angelausflügen wenigstens meine Unkosten gedeckt sein. Nein den Oldmen kenne ich selbstverständlich nicht. Meine Einstellung ist jedoch so, dass der der nicht so viel Geld hat trotzdem mal erleben sollte was angeltechnisch auf der Welt so möglich ist. Ich biete hiermit jedem der das hier liest an,einmal mit mir zum angeln nach Thailand zu fliegen für das Guiding verlange ich nichts, ich bin auch der thailändischen Sprache etwa mächtig und bringe euch dahin wo ihr mit sicherheit so nicht hinkommen würdet,wer sichs leisten kann der kann mich natürlich in Thailand mal mit nem Essen oder ner Tageskarte oder ählichem unterstützen. Ich hoffe jetzt hats selbs der dümmste begriffen um was es mir geht.(ohne jemanden beleidigen zu wollen)
MFG Harald Klein
ich fühle mich zwar nicht direkt angesprochen -weder beim Angeln in Thailand , noch bei den Dümmsten ;-) - , aber diese Erklärung verlangt nach einem Statement von mir:
Mit dieser Erklärung sieht das natürlich ganz anders aus. Ohne dieser Erklärung stellt sich halt ein ganz anderer Sachverhalt dar, wenn x-mal auf eine Website hingewiesen wird, auf der ein bestimmter Betrag (viel oder wenig ist egal) für eine bestimmte Leistung genannt wird.
So allerdings entschuldige ich mich hiermit öffentlich bei dir, sorry, ich hab dir ganz offensichtlich Unrecht getan!

alligatorhecht
Köderfisch
Beiträge: 30
Registriert: 11.01.2011, 17:29
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Angeln in Thailand

Beitrag von alligatorhecht » 01.02.2011, 17:20

posti hat geschrieben:Servus,
alligatorhecht hat geschrieben:...Hallo
Das ist halt kein All inklusive Urlaub, sondern ein exlusiver Angelurlaub. Die 499 brauche ich um meine Unkosten zu decken( Fug, Hotel. Essen, Taxi Angelkarten usw. Ich fliege einmal im Jahr mit meiner Familie nach Thailand zum Urlaub machen und das für ca. 5 bis 6 Wochen und das kostet richtig Kohle. In dieser Zeit gehe ich so oft wie möglich Fischen. Ich möchte dieses einmalige Angeln jedoch öfter als ein mal im Jahr erleben. Da bin ich auf den Trichter gekommen dies auch anderen Anglern mal zu zeigen. Da ich selbstständich bin verdiene ich in der Zeit in der ich nicht in Deutschland bin kein Geld. Allso sollten bei meinen Angelausflügen wenigstens meine Unkosten gedeckt sein. Nein den Oldmen kenne ich selbstverständlich nicht. Meine Einstellung ist jedoch so, dass der der nicht so viel Geld hat trotzdem mal erleben sollte was angeltechnisch auf der Welt so möglich ist. Ich biete hiermit jedem der das hier liest an,einmal mit mir zum angeln nach Thailand zu fliegen für das Guiding verlange ich nichts, ich bin auch der thailändischen Sprache etwa mächtig und bringe euch dahin wo ihr mit sicherheit so nicht hinkommen würdet,wer sichs leisten kann der kann mich natürlich in Thailand mal mit nem Essen oder ner Tageskarte oder ählichem unterstützen. Ich hoffe jetzt hats selbs der dümmste begriffen um was es mir geht.(ohne jemanden beleidigen zu wollen)
MFG Harald Klein
ich fühle mich zwar nicht direkt angesprochen -weder beim Angeln in Thailand , noch bei den Dümmsten ;-) - , aber diese Erklärung verlangt nach einem Statement von mir:
Mit dieser Erklärung sieht das natürlich ganz anders aus. Ohne dieser Erklärung stellt sich halt ein ganz anderer Sachverhalt dar, wenn x-mal auf eine Website hingewiesen wird, auf der ein bestimmter Betrag (viel oder wenig ist egal) für eine bestimmte Leistung genannt wird.
So allerdings entschuldige ich mich hiermit öffentlich bei dir, sorry, ich hab dir ganz offensichtlich Unrecht getan!
Hallo Posti
Das mit den dümmsten war nicht so gemeint, hätte ich vieleicht nicht soschreiben sollen, aber ich hab mich echt geärgert. Ich denke das ist jetzt so in Ordnung.
MFG Harald Klein

fuschlsee0
Huchen
Beiträge: 1394
Registriert: 20.09.2007, 16:28
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Angeln in Thailand

Beitrag von fuschlsee0 » 03.02.2011, 08:14

Ich habe den thread nur mehr oberflächlich verfolgt, weil mich Details wie Werbung ja oder nein und sonstige Anwürfe nicht sonderlich interessieren.
Aber als Resümmee des Ganzen bleibt für mich über, dass ich für mich selber Schwierigkeiten habe, mich nicht zu schämen ein Fischer zu sein. Ich finde Angelseen per se grenzwertig. Aber hochkapitale Fische aus anderen Kontinenten udn ganz anderen Lebensräumen geballt in einen Teich zu stopfen um sie dort rausziehen zu können ist einfach nur mehr Perversion der Extraklasse. Wie schrieb Aligatorhecht (sinngemäß)? Man braucht nur einen Köder reinzuwerfen ud in den nächsten Minuten beißt garantiert irgendeiner von den dort versammelten Fische. D.h., es geht nicht einmal mehr um den Reiz einen Fisch zu überlisten. Nur mehr um einen möglichst starken Drill. Einzig und allein. Bitte, was hat das überhaupt noch mit Fischen zu tun?? Kann mir das irgendwer erklären? Da kann ich meinen Wobbler ja gleich am Traktor hinten anhängen.

Nein, echt. Gute Nacht liebe Fischerzunft! Ich fühle mich Dir nicht zugehörig, wenn Du solche Verbrechen gegen alles was eigentlich Fischerei ausmacht (Ökologie, Naturerlebnis, Reiz der Überlistung, usw.) als Fischerei bezeichnest.

Pfuiteufel!

Benutzeravatar
ubik
Wels
Beiträge: 2044
Registriert: 01.06.2010, 21:18
Revier/Gewässer: Freudenau/Wienerwald
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Angeln in Thailand

Beitrag von ubik » 03.02.2011, 16:51

Das wär ja was für die Fliegenfischer...
Fliegenfischen im Dschungel von Thailand auf die Hampala barbe(Was auch immer das für ein Fisch ist)
http://www.youtube.com/watch?v=g-8_fr0G ... E654284566

greez ubik
“There are two major products that come out of Berkeley: LSD and UNIX. We don’t believe this to be a coincidence.” – Jeremy S. Anderson
www.fv-wienerwald.at

alligatorhecht
Köderfisch
Beiträge: 30
Registriert: 11.01.2011, 17:29
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Angeln in Thailand

Beitrag von alligatorhecht » 03.02.2011, 17:34

fuschlsee0 hat geschrieben:Ich habe den thread nur mehr oberflächlich verfolgt, weil mich Details wie Werbung ja oder nein und sonstige Anwürfe nicht sonderlich interessieren.
Aber als Resümmee des Ganzen bleibt für mich über, dass ich für mich selber Schwierigkeiten habe, mich nicht zu schämen ein Fischer zu sein. Ich finde Angelseen per se grenzwertig. Aber hochkapitale Fische aus anderen Kontinenten udn ganz anderen Lebensräumen geballt in einen Teich zu stopfen um sie dort rausziehen zu können ist einfach nur mehr Perversion der Extraklasse. Wie schrieb Aligatorhecht (sinngemäß)? Man braucht nur einen Köder reinzuwerfen ud in den nächsten Minuten beißt garantiert irgendeiner von den dort versammelten Fische. D.h., es geht nicht einmal mehr um den Reiz einen Fisch zu überlisten. Nur mehr um einen möglichst starken Drill. Einzig und allein. Bitte, was hat das überhaupt noch mit Fischen zu tun?? Kann mir das irgendwer erklären? Da kann ich meinen Wobbler ja gleich am Traktor hinten anhängen.

Nein, echt. Gute Nacht liebe Fischerzunft! Ich fühle mich Dir nicht zugehörig, wenn Du solche Verbrechen gegen alles was eigentlich Fischerei ausmacht (Ökologie, Naturerlebnis, Reiz der Überlistung, usw.) als Fischerei bezeichnest.

Pfuiteufel!
Hallo Fuschlsee.
Da hast du wohl was falsch verstanden. Um den Arapaima zu fangen habe ich genau 8 Stunden mit einem absoluten Spezialisten geangelt und genau 10 Minuten vor Schluß hat der gebissen. Dort kostet eine 8 Stunden Karte übrigens ca. 75 Euro. Wenn du an den Seen bist wo wirklich viele Mekonwelswels beißen wie am Bung Sam Lan See, dann holst du am Tag so wie so nicht mehr als ein Paar raus, denn dann bist du KO. Und die sind ja wohl einheimisch genug.
Schau dir mal die Drills mit den Rochen an den Thailändischen Flüssen bei youtube an (einfach Stingray fishing Thailand eingeben), da werden dir die Augen übergehen ,und die sind ja wohl auch einheimische Fische. Ich gebe dir Brief und Siegel wenn du egal an welchen See in Thailand auch immer gehst und keinen fähigen Guide dabei hast fängst du keinen Schwanz. Dann übersieht du das wichtigste, denn die Fische sind nun mal in denn Seen drin ob du oder ich hingehen und Sie fangen ist total egal, denn die Thais passen so wie so nicht auf ihre Natur auf, obs dir passt oder nicht. Und ich frage nochmal wo her kommen die Regenbogenforellen, Störe,Grasfische,Karpfen und viele andere Fische die es bei uns gibt, und die perverse Angler bei uns mit Hingebung befischen. Also sie nicht so unflexibel und probiers einfach mal aus, ich kann dir sagen das ist besser als am Fuschlsee zu angeln, denn ich habe das auch schon probiert. Und ganz wichtig ist es ist immer warm und das Bier ist billig.
MFG Harald Klein

Benutzeravatar
Lupus
Wels
Beiträge: 7872
Registriert: 19.03.2005, 10:58
Revier/Gewässer: verschiedene
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 88 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal

Re: Angeln in Thailand

Beitrag von Lupus » 03.02.2011, 18:55

alligatorhecht hat geschrieben:.... ich kann dir sagen das ist besser als am Fuschlsee zu angeln, denn ich habe das auch schon probiert. Und ganz wichtig ist es ist immer warm und das Bier ist billig.
MFG Harald Klein
Hallo Harald Klein!
Aus der Diskussion habe ich mich bis jetzt herausgehalten und werde mich auch sonst nicht mehr einmischen, nur der Satz, den ich hier zitiere, hat mich doch ein wenig zum Schmunzeln gebracht.
Denn: Ist das nicht alles sehr relativ? So wie für Dich das höchste Anglerglück "Dein" Thailand bedeutet (und ich gönne es Dir von Herzen inklusive warmes Klima und billiges Bier), kann es für jemand anderen der Fuschlsee sein.
Wobei ich weder da, noch dort gefischt habe.
Und es soll tatsächlich auch Leute geben, die sich im rauheren mitteleuropäischen Klima wohlfühlen, und sich auch das Bier hier leisten können :wink: , aber letzteres ist auch für manche zweitrangig.....
Freundlichst. Lupus

alligatorhecht
Köderfisch
Beiträge: 30
Registriert: 11.01.2011, 17:29
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Angeln in Thailand

Beitrag von alligatorhecht » 03.02.2011, 19:17

Lupus hat geschrieben:
alligatorhecht hat geschrieben:.... ich kann dir sagen das ist besser als am Fuschlsee zu angeln, denn ich habe das auch schon probiert. Und ganz wichtig ist es ist immer warm und das Bier ist billig.
MFG Harald Klein
Hallo Harald Klein!
Aus der Diskussion habe ich mich bis jetzt herausgehalten und werde mich auch sonst nicht mehr einmischen, nur der Satz, den ich hier zitiere, hat mich doch ein wenig zum Schmunzeln gebracht.
Denn: Ist das nicht alles sehr relativ? So wie für Dich das höchste Anglerglück "Dein" Thailand bedeutet (und ich gönne es Dir von Herzen inklusive warmes Klima und billiges Bier), kann es für jemand anderen der Fuschlsee sein.
Wobei ich weder da, noch dort gefischt habe.
Und es soll tatsächlich auch Leute geben, die sich im rauheren mitteleuropäischen Klima wohlfühlen, und sich auch das Bier hier leisten können :wink: , aber letzteres ist auch für manche zweitrangig.....
Freundlichst. Lupus
Hallo Lupus.
Ich glaube ja viel, aber dass sich jemand in diesem Klima wohlfühlt das kann ich nicht gauben,außer er wäre ein Eskimo. Es kommt auch manchmal vor dass ich in Thailand Wasser oder Cola trinke, aber nur selten und das ist noch viel billiger. Es geht ja auch nicht um den Fuschlsee, es geht mir nur drum, dass einige Leute diese Art der Fischerein verteufeln obwohl sie nie dort waren und überhaut nicht wissen um was es geht. Ich sage doch auch nicht ich mag keinen Germknödel wenn ich ihn nicht probiert habe. Ich habe überall auf der Welt geangelt, in Florida, in Südamerika,in Afrika,am Ebro usw. und ich sage euch das in Thailand ist einzigartig. Ich weis wovon ich spreche den ich habe es erlebt. Es geht mir aber gegen den Strich wenn irgend welche Moralapostel meinen Sie müßten das beste angeln auf der Welt schlecht machen ohne es selbst probiert zu haben.(Damit meine ich natürlich nicht dich) Vom 05.05.2011 bis zum 19.05.2011 und vom 29.07.2011 bis 09.09.2011 bin ich in Thailand und wer da Zeit hat für den bin ich gerne bereit ein Guiding umsonst zu machen. Wers gesehen hat und immer noch sagt das ist nichts, dem glaube ichs dann auch.
MFG Harald Klein

Benutzeravatar
koppenkitzler
Huchen
Beiträge: 1107
Registriert: 29.12.2010, 18:22
Revier/Gewässer: Salza,Mur,überall
Wohnort: Graz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Angeln in Thailand

Beitrag von koppenkitzler » 03.02.2011, 19:58

Lieber Alligatorhecht!

Wir können ja mit Deiner Begeisterung"mitfühlen".Aber irgendwann reichts auch.
Alles ist relativ und "De gustibus non est dispudandum"(über vers. Geschmäcker soll man nicht streiten).
Und ständig zu betonen,dass etwas das BESTE ANGELN AUF DER GANZEN WELT IST,ist nicht nur SUBJEKTIV empfunden,sondern auch INFANTIL.
MEIN sechsjähriger Sohn drückt sich AUCH so AUS.........

Grüsse Bernhard

alligatorhecht
Köderfisch
Beiträge: 30
Registriert: 11.01.2011, 17:29
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Angeln in Thailand

Beitrag von alligatorhecht » 03.02.2011, 20:06

koppenkitzler hat geschrieben:Lieber Alligatorhecht!

Wir können ja mit Deiner Begeisterung"mitfühlen".Aber irgendwann reichts auch.
Alles ist relativ und "De gustibus non est dispudandum"(über vers. Geschmäcker soll man nicht streiten).
Und ständig zu betonen,dass etwas das BESTE ANGELN AUF DER GANZEN WELT IST,ist nicht nur SUBJEKTIV empfunden,sondern auch INFANTIL.
MEIN sechsjähriger Sohn drückt sich AUCH so AUS.........

Grüsse Bernhard
Mein Sohn ist auch 6 Jahre alt, und der sagt das gleiche wie ich, wie sagt man so schön Kinder lügen nie. Das ist auf keinen fall subjektiv, das absolut objektiv,schaut mal auf die Startseite von mein-fang de. Also geht mal mit dann wisst ihr Bescheid.
MFG Harald Klein

posti
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Angeln in Thailand

Beitrag von posti » 04.02.2011, 08:09

Servus,
alligatorhecht hat geschrieben:
koppenkitzler hat geschrieben:Lieber Alligatorhecht!

Wir können ja mit Deiner Begeisterung"mitfühlen".Aber irgendwann reichts auch.
Alles ist relativ und "De gustibus non est dispudandum"(über vers. Geschmäcker soll man nicht streiten).
Und ständig zu betonen,dass etwas das BESTE ANGELN AUF DER GANZEN WELT IST,ist nicht nur SUBJEKTIV empfunden,sondern auch INFANTIL.
MEIN sechsjähriger Sohn drückt sich AUCH so AUS.........

Grüsse Bernhard
Mein Sohn ist auch 6 Jahre alt, und der sagt das gleiche wie ich, wie sagt man so schön Kinder lügen nie. Das ist auf keinen fall subjektiv, das absolut objektiv,schaut mal auf die Startseite von mein-fang de. Also geht mal mit dann wisst ihr Bescheid.
MFG Harald Klein
deine Begeisterung in Ehren, aber eine persönliche Einstellung zu was auch immer ist IMMER subjektiv! Das ist jetzt weder positiv, noch negativ besetzt!
Versuch jetzt nicht, die Bedeutung einzelner Vokabeln nach deinem Gutdünken zu verändern.
Für DICH mag ja das Angeln in Thailand das "Beste Angeln der Welt" sein. Wie gesagt für DICH!
ICH hab schon mehrmals das Glück gehabt, in Australien (Offshore) zu angeln. Das war jedesmal - und wird es auch in Zukunft sein - ein super Erlebnis, das ich nicht missen möchte. Aber das Fliegenfischen in meinen wunderschönen, kalten Salmonidengewässern ist für MICH trotzdem noch schöner. Andere Angler bevorzugen tagelange "Karpfensessions", usw...
Was du derzeit machst, ist DEINE Meinung allen Anderen als die einzig wahre Meinung aufzudrängen. Hör das endlich auf, das wird lästig! Über das Angeln in Thailand, oder wo auch immer, will ich nix mehr sagen, aber dieses stereotpye Gehämmer mit dem "Besten Angeln auf der Welt" ist mittlerweile so interessant, wie das berühmte Fahrrad, das irgendwo in China umgefallen ist.

Benutzeravatar
karpfiger
Brasse
Beiträge: 183
Registriert: 18.03.2009, 20:11
Revier/Gewässer: wallersee
Wohnort: 5020 Salzburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Angeln in Thailand

Beitrag von karpfiger » 04.02.2011, 08:24

Hallo Harald für mich scheint es so als würdest du mit diesem Thailand fischen deinen lebensunterhalt verdiehnen oder aufbessern zu wollen.Oder stehst eh unter Druck von jemanden von den Thais, weil du dich da gar so reinsteigerst in dieses Thema. Schau mal das Forum durch wir haben auch andere Themen als nur dein Thailandfischen. Also wenn das thailandische :prost: gut sein sollte dan weiß ich net was los ist und da sprech ich aus erfahrung. mein Nachbar ist Thailander und der hat mir mal eins zum probieren gegeben,ich hätte mich dabei bald angekotzt so gräuslig ist des Bier,aber ist ja geschmacksache.
M.f.G. Karpfiger

Benutzeravatar
ubik
Wels
Beiträge: 2044
Registriert: 01.06.2010, 21:18
Revier/Gewässer: Freudenau/Wienerwald
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Angeln in Thailand

Beitrag von ubik » 04.02.2011, 08:43

karpfiger hat geschrieben:Hallo Harald für mich scheint es so als würdest du mit diesem Thailand fischen deinen lebensunterhalt verdiehnen oder aufbessern zu wollen.Oder stehst eh unter Druck von jemanden von den Thais, weil du dich da gar so reinsteigerst in dieses Thema. Schau mal das Forum durch wir haben auch andere Themen als nur dein Thailandfischen. Also wenn das thailandische :prost: gut sein sollte dan weiß ich net was los ist und da sprech ich aus erfahrung. mein Nachbar ist Thailander und der hat mir mal eins zum probieren gegeben,ich hätte mich dabei bald angekotzt so gräuslig ist des Bier,aber ist ja geschmacksache.
Dann hast du noch nie ein kaltes Singha oder Chang getrunken. Thaibeer is echt gut, aber das ist ein anders Thema..
edit: Natürlich kommen die an ein Stiegl nicht ran, aber schlecht sind sie wirklich nicht.
Zuletzt geändert von ubik am 04.02.2011, 09:24, insgesamt 1-mal geändert.
“There are two major products that come out of Berkeley: LSD and UNIX. We don’t believe this to be a coincidence.” – Jeremy S. Anderson
www.fv-wienerwald.at

Antworten

Zurück zu „Weltweit“