"Das Boilie-Einmaleins" - Kapitel 6 (Mixzutaten)

Antworten
Benutzeravatar
doubleH
Moderator
Beiträge: 2667
Registriert: 20.03.2012, 15:35
Revier/Gewässer: diverse stehende Gew
Wohnort: Frauenkirchen
Hat sich bedankt: 286 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

"Das Boilie-Einmaleins" - Kapitel 6 (Mixzutaten)

Beitrag von doubleH » 21.03.2017, 07:14

Hallo,

In diesem Kapitel findet ihr die gebräuchlichsten und bekanntesten Mixzutaten samt Kurzbeschreibung
und Nährwertangaben. Die Nährwerte differieren geringfügig bei den jeweiligen Anbietern, daher
am besten immer vorab beim Verkäufter erkundigen, falls diese Werte nicht auf der Verpackung
angegeben sind.

Falls jemand noch zusätzliche Zutaten beschrieben oder aufgelistet haben will, kein Problem; können
wir gerne machen :)

Tight Lines
Helmut
Never surrender!

Benutzeravatar
doubleH
Moderator
Beiträge: 2667
Registriert: 20.03.2012, 15:35
Revier/Gewässer: diverse stehende Gew
Wohnort: Frauenkirchen
Hat sich bedankt: 286 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: "Das Boilie-Einmaleins" - Kapitel 6 (Mixzutaten)

Beitrag von doubleH » 21.03.2017, 07:15

„Das Boilie-Einmaleins“ – Kapitel 6

Mixzutaten


Pflanzliche Mehle


Weichweizengrieß
Sehr guter Binder, fördert das Auswaschen des Boilies. Zieht stark Feuchtigkeit, daher den Teig
vor der Verarbeitung ruhen lassen und gegebenenfalls nachfeuchten.
Guter Kohlehydratlieferant und günstiger Füllstoff. Beinhaltet weiters die von Karpfen nachweislich
wahrnehmbaren Aminosäuren Cystin, Prolin und Glutaminsäure.
Proteingehalt: 10%, Fettanteil: 1%, Kohlehydrate: 73%


Hartweizengrieß

Im Gegensatz zu Weichweizengrieß schwerer und strukturell gröber, sonst wie Weichweizengrieß.
Härtet den Boilie etwas besser als Weichweizengrieß.
Proteingehalt: 10%, Fettanteil: 1%, Kohlehydrate: 73%


Sojamehl vollfett
Sojamehl vollfett wird aus gerösteten Sojabohnen hergestellt und hat einen stark nussigen Geruch.
Guter Binder mit hohem Fettanteil, enthält essentielle Aminosäuren, Fettsäuren und Lecithin.
Sojamehl begünstigt die Verbindung der Mixzutaten, allerdings ist Vorsicht bei der Dosierung geboten,
da der Boilie bei zu hoher Dosierung verkleistert (höchstens 20%, eher niedriger).
Sojamehl besitzt eine gute Verdaulichkeit für den Fisch.
Proteingehalt: 40%, Fettanteil: 20%, Kohlehydrate: 30%


Sojamehl entfettet
Wird aus entölten Sojabohnen hergestellt und enthält – wie der Name schon sagt – kaum Fett und ist
dadurch wasserlöslicher als Sojamehl vollfett. Der Proteinwert ist höher als bei Sojamehl vollfett.
Sojamehl begünstigt die Verbindung der Mixzutaten, allerdings ist Vorsicht bei der Dosierung geboten,
da der Boilie zu hoher Dosierung verkleistert (höchstens 20%, eher niedriger).
Sojamehl besitzt eine gute Verdaulichkeit für den Fisch.
Proteingehalt: 52%, Fettanteil: 1,5%, Kohlehydrate: 30%


Maismehl
Maismehl oder Maismehl „süß“ ist eine preiswerte, relativ schwere Zutat mit sehr guten Bindeeigenschaften.
Maismehl hat einen angenehmen Geschmack, ist reich an der Aminosäure Lysin und ein guter Kohlehydratlieferant.
Ähnlich wie Weizengrieß zieht Maismehl Feuchtigkeit, daher den Teig vor der Verarbeitung ruhen lassen und
gegebenenfalls nachfeuchten.
Proteingehalt: 10%, Fettanteil: 3%, Kohlehydrate: 65%


Maisgrieß
Maisgrieß fällt etwas gröber als Maismehl aus und ist daher für Mixe, die hauptsächlich aus feinen Zutaten bestehen,
eine gute Möglichkeit, dem Boilie Struktur zu verleihen und somit die Diffusion (das Auswaschen) zu fördern.
Ansonsten ident zu Maismehl.
Proteingehalt: 10%, Fettanteil: 3%, Kohlehydrate: 65%


Reismehl
Fein gemahlener weißer Reis, weiße bis cremige Färbung, geschmacklich neutral. Reismehl ist eine sehr
schwere Zutat und somit eine wichtige Zutat für Boilies, die in Flüssen eingesetzt werden.
Reich an Kohlehydraten und leicht verdaulich, sehr guter Binder.
Proteingehalt: 10%, Fettanteil: 1%, Kohlehydrate: 80%


Kürbiskernmehl
Gemahlene Kürbiskerne, hoher bis sehr hoher Fettanteil, süßlicher bis nussiger Geschmack, enthält Fett-
und Aminosäuren, Vitamine und ist verdauungsfördernd.
Proteingehalt: 30%, Fettanteil: 50%, Kohlehydrate: 15%


Weizengluten
Hochkonzentriertes, aus Weizen gewonnenes Protein mit sehr starken Bindeeigenschaften (auch als
„Boiliezement“ bekannt); härtet den Boilie.
Einsatz bei schlecht zu verarbeitbaren Mixzutaten sinnvoll, aber Vorsicht bei der Dosierung (max. 10%),
da Weizengluten schwer verdaulich sind. Weizengluten sind nicht wasserlöslich.
Proteingehalt: 80%, Fettanteil: 7%, Kohlehydrate: 15%


Tigernussmehl
Tigernussmehl ist aufgrund seines Ölgehaltes eine relativ fette Zutat, enthält eine breite Palette an
Vitaminen, Aminosäuren und Mineralien und ist verdauungsfördernd.
Meist grob gemahlen fördert es die Diffusion.
Proteingehalt: 5-10%, Fettanteil: 25%, Kohlehydrate: 30%




Milchpulver und Milchproteine


Vitamealo (Milchpulver)
Ein in der Kälberaufzucht verwendetes Milchpulver mit einem sehr angenehmen, leicht
süßlichen und cremigen Geschmack. Vitamealo ist ein sehr guter Binder, leicht verdaulich und
weist einen guten Nährwert auf. Sehr gut geeignet, um weiche Boilies herzustellen.
Proteingehalt: 25%, Fettanteil: 15%, Kohlehydrate: 45%


Natrium Kasein
Milchprotein, wird durch Zugabe von Natrium aus pasteurisierter Milch hergestellt. Natrium Casein
weist gute Bindeeigenschaften auf, ist aber sehr leicht, daher Vorsicht bei der Dosierung. Wasserlöslich.
Proteingehalt: 80%, Fettanteil: 1%, keine Kohlehydrate


Lactalbumin
Guter Proteinträger mit einem vollkommenen Aminosäurenkomplex, angenehmer Milchgeschmack,
hohe Koagualitionsfähigkeit (beim Kochen gerinnen die Proteine und schaffen so eine Verbindung der
einzelnen Zutaten im Boilie). Beim Kochen ist eine gleichbleibend hohe Temperatur sehr wichtig,
da dadurch die Koagulation verbessert wird. Der Boilie härtet nach dem Kochen und platzt nicht mehr auf.
Lactalbumin weist sehr gute Bindeeigenschaften auf, ist hochlöslich und eine eher leichte Zutat.
Proteingehalt: 80%, Fettanteil: 5%, keine Kohlehydrate


Rennet Kasein
Milchprotein, das beim Gerinnen von Magermilch gewonnen wird. Hoher Proteingehalt, härtet im Wasser nach.
Rennet Kasein ist eine schwere Zutat und nicht wasserlöslich.
Proteingehalt: 90%, Fettanteil: 1%, keine Kohlehydrate


Acid Kasein
Milchprotein, das durch Säurefellung gewonnen wird. Acid Kasein ist reich an essentiellen Aminosäuren und
ist wasserhärtend. Sehr guter Binder, aber auch eine sehr leichte Zutat (Vorsicht bei der Dosierung).
Acid Kasein ist in unterschiedlichen Körnungen (Mesh) erhältlich und ist nicht wasserlöslich.
Proteingehalt: 95%, Fettgehalt: 1%, keine Kohlehydrate




Eiprodukte

Egg Albumin
„Egg“ ist ein sprühgetrocknetes und leichtes Ei-Eiweißpulver, das den Boilie selbst bei sehr niedrigen
Dosierungen extrem härtet. Bei einer Dosierung von 5% erhält man bereits einen steinharten Boilie.
Ähnlich wie Lactalbumin koaguliert es die Zutaten im Boilie sehr gut.
Proteingehalt: 80%, Fettanteil: 2%, Kohlehydrate: 5%


Hühnerei
Hühnereier enthalten bis auf Vitamin C alle Vitamine, bestehen zu 75% aus Wasser und werden gemeinsam
mit dem Mix zu Boilies verarbeitet. Der Nährwert der Eier hängt von der Ernährung des legenden Huhns ab.
Proteingehalt: 13%, Fettanteil: 11%, Kohlehydrate: 0,7%



Vogelfutter/Birdfood

Aufgrund des reichlichen Angebots werden hier nur die wichtigsten Gruppen beschrieben.
Da die Futtermischungen nicht miteinander vergleichbar sind, müssen die entsprechenden Nährwerte
beim Verkäufer oder auf der Packung erfragt werden, damit diese dann auch für die Mixberechnung
herangezogen werden können.
Generell liefert Birdfood viele wertvolle Vitamine und Mineralien, je nach Zusammensetzung können
sie auch reich an Fetten sein. Je nach Mahlgrad kommt Struktur in den Boilie und fördern dadurch
das Auswaschen.


Eifutter (Birdfood gelb oder rot)

Hochwertiges Vogelaufzuchtsfutter, reich an Proteinen, Mineralstoffen, Vitaminen und
Aminosäuren. Süßlicher Geruch bzw. Geschmack. In mehreren Farbvariationen erhältlich.
Quiko oder Nectarblend ist bekannte Vertreter dieser Futterart.


Pure Birdseeds
Ein reiner Körnermix (Negersaat, Hirse, usw..).


Insektenfutter
Basiert auf getrockneten, zerkleinerten Insekten, Bisquitmehl und verschiedenen Sämereien.
Relativ hoher Fettanteil, sehr grobe Struktur.
Ein bekanntes Insektenfutter ist Prosecto Insectivorous.



Tiermehle

Blutmehl
Sehr feines, sprühgetrocknetes Tierblut. Sehr hoher Proteingehalt, enthält viele essentiellen
Aminosäuren und hat gute Bindeeigenschaften. Niedrig dosieren, da der Mix sonst zu klebrig wird.
Blutmehl härtet den Boilie stark, allerdings geht dieser Effekt im Wasser verloren und die Kugel
weicht auf. Vorsicht bei der Verarbeitung; unbedingt Einweghandschuhe verwenden.
Proteingehalt: 80%, Fettanteil: 1,5%, keine Kohlehydrate


Blutplasma

Gräulich bis weiße Farbe. Blutplasma wird aus den weißen Blutkörperchen gewonnen, hat einen
hohen Proteingehalt und liefert alle 10 essentiellen Aminosäuren. Wird gerne in Fleischmixen verwendet.
Sehr gute Bindeeigenschaften, fördert das Koagulieren der Proteine (ähnlich wie Lactalbumin).
Härtet den Boilie sehr stark nach, Vorsicht daher bei der Dosierung, sonst gibt’s „Steine“.
Zum Unterschied zu Blutmehl bleiben die Boilies auch im Wasser hart. Bei der Verarbeitung
Einweghandschuhe nicht vergessen.
Proteingehalt: 70%, Fettanteil: 2,5%, keine Kohlehydrate


Geflügelmehl
Herstellung im LT-Verfahren (darauf achten, dass keine Schnäbel und Krallen verarbeitet wurden),
Alternative zu Fischmehl. Kann ebenfalls wie Fischmehl hoch dosiert werden.
Bräunliche Farbe, eigenartiger Geruch. Auch mit höheren Fettanteil (15%) erhältlich.
Proteingehalt: 55%, Fettanteil: 10%, Kohlehydratanteil: 0%

Frolicmehl
Fein gemahlenes Mehl aus Frolic (Sorte Rind), ausgewogenes Protein-, Kohlehydrat- und Fettprofil.
Das Mahlen ist aufwendig, aber die Mühe lohnt sich (ist auch käuflich erhältlich, aber preislich weniger
interessant).
Dosierung bis 40% kein Problem. Frolicmehl ist wasserlöslich und weist eine leicht bindende Eigenschaft auf.
Proteingehalt: 17% Fettanteil: 16,5% Kohlehydratanteil: 50%



Fischmehle

Fischmehle werden aus dem Namens gebenden Fisch hergestellt und besitzen größtenteils ähnliche
Eigenschaften in Punkto Protein und Fettanteil. Fischmehle besitzen eine sehr hohe Verdaulichkeit und sind
reich an Protein, Vitamine und Aminosäuren. Fischmehle können in den diversen Mixen durchaus hoch (40%) dosiert
werden.
Es ist unbedingt darauf zu achten, dass es sich um „LT Fischmehle“ handelt. LT bedeutet, dass das Mehl im Low-Temperatur
Verfahren hergestellt worden ist und somit die essentiellen Inhaltsstoffe keinen Schaden genommen haben.
Aufgrund der Vielzahl an unterschiedlichen Fischmehlen werden hier nur die bekanntesten angeführt:


Lachsmehl
Relativ helles Fischmehl, angenehmer Geruch. Reich an essentiellen Omega 3 Fettsäuren.
Proteingehalt: 65%, Fettanteil: 11%, Kohlehydrate: 10%


Thunfischmehl
Etwas dunkleres Fischmehl, starker Eigengeruch
Proteingehalt: 60%, Fettanteil: 10%, Kohlehydrate:10%


Krillmehl
Krillmehl wird aus kleinen, garnelenähnlichen Krebstierchen (Zooplankton) hergestellt, hat eine kräftig rosa Farbe
und einen intensiven Geruch. Als Ergänzung mit einem Fischmehl in einem Fischmix hervorragend geeignet.
Krillmehl ist eine leichte Zutat, daher Vorsicht bei der Dosierung (max. 10%).
Proteingehalt: 60%, Fettanteil: 20%, Kohlehydrate:6%


Weißfischmehl
Eine preiswerte Alternative zu den Fischmehlen, die aus den Abfällen von Meeresfischen gewonnen werden.
Unbedingt darauf achten, dass auch dieses Mehl nach dem LT-Verfahren erzeugt wurde (ist nicht immer der Fall).
Proteingehalt: 65%, Fettanteil: 11%, Kohlehydrate:10%


Rotbarschmehl
Hellbraunes Fischmehl, milder Eigengeruch, weist die höchste Verdaulichkeit unter den Fischmehlen auf.
Proteingehalt: 64%, Fettanteil: 8%, Kohlehydrate: 10%


Capelinmehl
Wird aus dem Kapelan (oder Lodde) gewonnen, weist eine dunkle Färbung aufund ist eines der hochwertigsten
Fischmehle am Markt.
Proteingehalt: 72%, Fettanteil: 8%, Kohlehydrate: 10%


Garnelenmehl
Sehr intensiver Geruch und Geschmack; leichte Zutat daher Vorsicht bei der Dosierung.
Proteingehalt: 64%, Fettanteil: 8%, Kohlehydrate: 6%


Forelli
Wird aus gemahlenen Pellets gewonnen und ist dadurch preiswert. Besonders bei Einsteigern sehr beliebt,
da man mit Forelli sehr einfach fängige Boilies herstellen kann. Im Extremfall Dosierung bis 60% möglich.
Proteingehalt: 45%, Fettanteil: 12%, Kohlehydrate: 22%




Attraktoren

Boiliemixe lassen sich durch Zugabe von Attraktoren aufwerten, werden dadurch aber auch teurer.
Wie der Name schon sagt, attestiert man diesen Stoffen eine hohe Lockwirkung. Bei der Dosierung würde
ich nicht über 5% gehen, da bei höheren Dosierungen keine wirklich höhere Lockwirkung erzielt wird.
Man kann in einem Mix mehrere Attraktoren verarbeiten, ob dies Sinn macht, sei dahin gestellt.
Definitiv keinen Sinn machen verschiedene Attraktoren in einem Mix mit einem Mixanteil von je 1-2%.


Bierhefe

Hellbraunes Pulver, herber Geruch und eine leicht bindende Eigenschaft. Reich an Proteinen und
essentiellen Aminosäuren, sehr verdauungsfördernd und fressstimulierend. Wasserlöslich.
Bierhefe kann auch höher als 5% dosiert
werden, 10% sind durchaus möglich.


Betain
Betain ist ein Derivat der Aminosäure Glycin und wird fressstimulierend auf den Karpfen. Findet sich in der
Natur z.B. in Zuckerrüben oder im Muskelfleisch von Muscheln. Betain ist wasserlöslich, allerdings auch
problematisch, was die Hitzebeständigkeit betrifft.


Fischprotein
Im Gegensatz zu Fischmehlen wird Fischprotein nicht aus Fischabfällen, sondern aus hochwertigen
Fischrohstoffen hergestellt. Reich an Proteinen, stark wasserlöslich und übt somit eine starke Lockwirkung
aus. Sehr teure Zutat.


Pre Digest Fish
Vorverdautes Fischmehl, das durch Sprühtrocknung gewonnen wird. Hoch wasserlöslich (dadurch bedingt
eine hohe Lockwirkung). Kann vom Karpfen zu 97% verdaut werden.


GLM (Green Lipped Mussel Powder)
Wird aus der Grünlippmuschel gewonnen, weist eine hohe Konzentration an Aminosäuren, Mineralien und
Vitaminen auf. Enthält weiters Betain, was fressstimulierend auf den Karpfen wirkt. Sehr teure Zutat!


Hanfmehl
Erhältlich in unterschiedlichen Variationen (entölt, teilentölt, geröstet). Starker Eigengeruch, liefert Fett
und öffnet die Struktur. Wirkt außerdem stark verdauungsfördernd und ist als einer der ältesten und
besten Attraktoren bekannt. Kann auch höher als 5% dosiert werden.


Robin Red (Haiths)
Scharf-würzige Gewürzmischung, gibt dem Boilie eine rötliche Färbung, einer der bekanntesten Attraktoren
überhaupt. Reich an Vitaminen und Mineralien.


Robin Green (Haiths)
Grüne, pfeffrige Gewürzmischung, sonst wie Robin Red.


Lebermehl
Fein gemahlenes Mehl, sehr starker Eigengeschmack, reich an Vitaminen und Aminosäuren.
Hohe Anziehungskraft auf Karpfen.


Rinderleberextrakt
Staubfeines Mehl voller Aminosäuren, wird aus Rinderleber gewonnen. Im Gegensatz zu Lebermehl
gibt es Rinderleberextrakt sowohl in löslicher, als auch in nicht löslicher Form (Lebermehl ist nicht
wasserlöslich). Sehr teure Zutat mit hoher Lockwirkung.





Zutaten aus dem Supermarkt

Großer Beliebtheit erfreuen sich diverse Zutaten aus dem Supermarkt. Erstens sind sie leicht
erhältlich, und zweitens sind einige dieser Zutaten hervorragende Attraktoren.

Weiters ist der Supermarkt erste Wahl für Rollanfänger, denn hier bekommt man alles, was für die
ersten Versuche benötigt wird (lassen wir Fischmehl außen vor), z.B. Eier, Mehl, Grieß, Puddingpulver,
Kakaopulver, Frolic, Vogelfutter, Gewürze, diverse Saucen, Pasten, und vieles mehr….
Selbstverständlich werden hier nicht nur Anfänger fündig.

Zu den interessantesten Attraktoren aus dem Supermarkt zählt zweifellos Maggi, aber auch Chilipulver
und Knoblauchgranulat eignen sich hervorragend, um dem Boilie einen gewissen „Kick“ zu verleihen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor doubleH für den Beitrag:
Kaindlau
Never surrender!

Benutzeravatar
TheKing1959
Rotfeder
Beiträge: 107
Registriert: 26.06.2006, 21:47
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: "Das Boilie-Einmaleins" - Kapitel 6 (Mixzutaten)

Beitrag von TheKing1959 » 21.03.2017, 10:29

:danke: für die Informationen!!
einfach und trotzdem informativ !! einfach super :good post:
wir sind chelsea und wer seit ihr?

Benutzeravatar
berger0109
Hecht
Beiträge: 620
Registriert: 21.08.2014, 18:36
Revier/Gewässer: östliches NÖ
Wohnort: Wolkersdorf
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: "Das Boilie-Einmaleins" - Kapitel 6 (Mixzutaten)

Beitrag von berger0109 » 21.03.2017, 19:59

Alle Achtung Helmut, der Walter White der Boilie-Küche :up2:
TL Thomas

Benutzeravatar
doubleH
Moderator
Beiträge: 2667
Registriert: 20.03.2012, 15:35
Revier/Gewässer: diverse stehende Gew
Wohnort: Frauenkirchen
Hat sich bedankt: 286 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: "Das Boilie-Einmaleins" - Kapitel 6 (Mixzutaten)

Beitrag von doubleH » 22.03.2017, 06:25

berger0109 hat geschrieben:Alle Achtung Helmut, der Walter White der Boilie-Küche :up2:
:lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

An der Frisur arbeite ich noch, bin aber auf einem guten Weg :up2:
Never surrender!

Antworten

Zurück zu „doubleH's Boilie-Einmaleins“