Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Benutzeravatar
OldManAndTheSea
Rotfeder
Beiträge: 86
Registriert: 12.12.2017, 22:30
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von OldManAndTheSea » 18.07.2019, 15:14

Gratuliere! Du wirst immer mehr zum Zander Spezialisten ! :wink:
Bei mir war es sehr unterschiedlich. Am Sonntag konnte ich einen kleinen Hecht und vier barsche zwischen 20 und 30cm erwischen.
Am Dienstag Abend trotz Vollmond ging gar nichts..

Skylobo
Rotfeder
Beiträge: 66
Registriert: 28.10.2018, 20:12
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von Skylobo » 18.07.2019, 15:22

Das will ich nicht sagen bin weit weg davon, Fische aber nur noch in der Donau, das ganze Kraut in der Rinne geht mir auf die Nerven. Achja und die Menschen Massen die da sind ist nicht meins. Hab eher meine Ruhe an die Donau gehen nicht so viele fü4 Angelern zu viel Material Verschleiß.

Benutzeravatar
OldManAndTheSea
Rotfeder
Beiträge: 86
Registriert: 12.12.2017, 22:30
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von OldManAndTheSea » 18.07.2019, 16:52

Ja und das mit den Massen stimmt. Speziell in ds1. Das geht in floridsdorf besser. War deshalb auch immer erst gegen Sonnenuntergang. Dann wird es besser.

flo1210
Rotfeder
Beiträge: 75
Registriert: 31.08.2016, 22:54
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von flo1210 » 23.07.2019, 12:42

DSC_1502-2322x4128.JPG
Konnte am Sonntag nach einer langen Schneiderserie endlich wieder was fangen.
Dieser Barsch hatte 42cm und hat ganz schön gekämpft.
Gefangen wurde er auf einen Wobbler im Firetiger-Design
Insgesamt waren es etwa 5 Barsche, allerdings waren die anderen teilweise unter dem Schonmaß

Gegen Ende hatte ich dann noch einen Hecht mit etwa 60cm am Band, dieser hat sich allerdings mit einem gewaltigen Sprung aus dem Wasser auch gleich wieder verabschiedet.

Lukas.Schäller
Köderfisch
Beiträge: 41
Registriert: 17.11.2012, 18:38
Revier/Gewässer: Donaustadt 1
Wohnort: Waldviertel und Wien
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von Lukas.Schäller » 31.07.2019, 09:46

Hallo Leute, ein kleiner Bericht von meinem Angeltag gestern an der Neuen Donau in der Nähe der Reichsbrücke!

Gestern am Abend habe ich versucht ein wenig auf Barsch und Zander zu jiggen. Nach nur knapp einer Stunde stieg dann dieser schöne Hecht ein. Gegen Ende so ca. um 21:30 konnte ich es kaum glauben welche Gewalt eigentlich Barsche entwickeln können. Ich habe beim Biss total mit einem Zander gerechnet weil dieseit so viel Wucht und Aggressivität kamen. Aber um ehrlich zu sein gegen solche Barsche hat auch keiner was. Der größere hat übrigens genau 41 cm 😊👍🏻 und ist somit mein neuer PB bei den Barschen. Der Hecht hatte 72cm. Der kleinere Barsch hatte 32 cm und wurde auserwählt heute mein Mittagessen zu werden, alle anderen wurden wieder released.

Lg Lukas
Dateianhänge
2019073109371000.jpg
2019073109364600.jpg
2019073109443700.jpg

assuncao
Köderfisch
Beiträge: 2
Registriert: 15.07.2018, 01:05
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von assuncao » 17.08.2019, 21:13

Servus.
Ich fische seit 2 Jahren in Revier DS 2, meistens in Rinne , ab und zu in Donaustrom. Ich will bisschen mehr Zeit in Donaustrom verbringen.
Könnt ihr mir eine Empfehlung geben einer Zanderrute die in der Donaustrom geeignet ist?
Ich habe eine shimano aspire 50-100g 3.00m, aber ich habe ein Eindruck, dass zu hart ist ?

lg
IMG_20190215_160312k.jpg

Lukas.Schäller
Köderfisch
Beiträge: 41
Registriert: 17.11.2012, 18:38
Revier/Gewässer: Donaustadt 1
Wohnort: Waldviertel und Wien
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von Lukas.Schäller » 17.08.2019, 22:43

Meiner Meinung nach passt das schon, im Strom Fische ich je nach Gegebenheit (also an geschützen oder schwächeren stellen nicht) aber im knallharten Strom schon mit 30g Köpfen und extrem weit draußen. So dass ich den tieferen Graben erwischen könnte und da würde ich sagen macht sich deine Rute schon gut. Du brauchst 1. die Länge um rauszukommen 2. 50-100g ist ja so eine Angabe, ich kenne die Rute nicht sollte sie aber wie eine 80g Rute sein dann passt das schon. Du brauchst sowas um den Anschlag durchzubringen und um wenigstens noch ein bisschen was zu spüren. Ich Fische mit einer 70-80g und die passt perfekt für den Strom. Und normalerweise bin ich echt nicht der Besenstiel Typ. Ich Fische in der Rinne nämlich mit einer 8g Rute auf fast alles 😊👍🏻

Benutzeravatar
GvonderRinne
Rotfeder
Beiträge: 96
Registriert: 07.06.2018, 17:37
Revier/Gewässer: Donaustadt 2
Wohnort: 1020 Wien
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von GvonderRinne » 18.08.2019, 20:04

assuncao hat geschrieben:
17.08.2019, 21:13
Servus.
Ich fische seit 2 Jahren in Revier DS 2, meistens in Rinne , ab und zu in Donaustrom. Ich will bisschen mehr Zeit in Donaustrom verbringen.
Könnt ihr mir eine Empfehlung geben einer Zanderrute die in der Donaustrom geeignet ist?
Ich habe eine shimano aspire 50-100g 3.00m, aber ich habe ein Eindruck, dass zu hart ist ?

lgIMG_20190215_160312k.jpg

Deine Rute passt genau ( außer auf Barsche gezielt).
Fische auch eine kurzgeteilte Reiserute 50-100 Gramm in 3 Meter Länge von Shimano.

Ds1hecht
Köderfisch
Beiträge: 2
Registriert: 12.08.2019, 00:18
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von Ds1hecht » 28.08.2019, 22:31

Hallo,

Ich hab seit Juni das Revier donaustadt 1 und nach ein paar Start Schwierigkeiten in den Revier ist es mir trotzdem gelungen in August ein paar schöne Fische zu angeln beim karpfen blieb ich trotz einigen Versuchen leider Erfolglos.
Dateianhänge
IMG_20190611_205115-1260x2736.jpg
IMG_20190727_073049-1260x2736.jpg
IMG_20190728_073104-2256x4896-1692x3672-1269x2754.jpg
IMG_20190730_052325-1260x2736.jpg
IMG_20190730_053236-2256x4896-1692x3672.jpg
IMG_20190808_201748-2256x4896-1692x3672.jpg
IMG_20190811_074230-2256x4896-1692x3672.jpg
IMG_20190811_074718-1260x2736-945x2052.jpg
IMG_20190813_074120-2256x4896-1692x3672.jpg
IMG_20190813_084709-1260x2736-945x2052.jpg
IMG_20190814_062314-2736x1260-2052x945.jpg
IMG_20190814_062505-2256x4896-1692x3672.jpg
IMG_20190817_083934-2256x4896.jpg
IMG_20190818_183746-1260x2736-945x2052.jpg
IMG_20190824_095555-1260x2736-945x2052.jpg
IMG_20190824_100036-2256x4896-1692x3672.jpg
IMG_20190828_074804-2736x1260-2052x945.jpg
IMG_20190828_080520-2736x1260-2052x945.jpg

Benutzeravatar
regus
Kapitaler-Karpfen
Beiträge: 900
Registriert: 23.03.2012, 08:18
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von regus » 29.08.2019, 11:21

Na da sind ja ganz gute Fische dabei . gratuliere.
Besonders die Rapfen mit den kleinen Poppern sind sicher sehr toll and der Oberfläche zu fangen, ich habe das auch letzens wieder mal gemacht, es macht wirklich Spaß wenn die Fische da draufknallen.

Hechte sind dann ab Herbst viel mehr zu fangen, auch richtig dicke Muttis sind dann dabei.
Und Karpfen sollten eigentlich auch recht leicht zu erwischen sein. Gerade in Don1 sind sie unterhalb der Reichsbrücke sehr oft in ganz seichtem Wasser ufernah zu fangen, noch vor dem Krautgürtel.

Ds1hecht
Köderfisch
Beiträge: 2
Registriert: 12.08.2019, 00:18
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von Ds1hecht » 29.08.2019, 22:01

Danke :)

Ja das ist wirklich einmalig wie die rapfen an der Oberfläche aus dem Wasser schießen

Benutzeravatar
Brani
Hecht
Beiträge: 732
Registriert: 28.02.2005, 22:37
Revier/Gewässer: Donaustadt I
Wohnort: 1220 Wien
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von Brani » 02.09.2019, 11:17

Hallo,
gestern war ich nach sehr langer Zeit wieder an der Donau. Ich habe mit 12 cm Gummis gefischt und zw. 17 und 20 Uhr 7 Bisse gehabt.
Leider waren die Fischchen alle in dieser Größe 40-45 cm.
1.JPG
Gefischt habe ich nur mit Offsethaken. Die Barsche haben den Köder sehr oft bis zum Ende verfolgt.
LG Brani
www.BRANI.at
John Connor? Es ist soweit.

Benutzeravatar
Lupus
Wels
Beiträge: 7845
Registriert: 19.03.2005, 10:58
Revier/Gewässer: verschiedene
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 72 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von Lupus » 02.09.2019, 15:13

Brani hat geschrieben:
02.09.2019, 11:17


1.JPG
Gefischt habe ich nur mit Offsethaken. Die Barsche haben den Köder sehr oft bis zum Ende verfolgt.
LG Brani
Offset hatte ich bislang nur in stehenden Gewässern, funktioniert der in der Donau auch ? Oder ist das eher für ufernahe Stellen. Oder ist das Offsett mit diesem flexiblen vorgeschalteten Blei. Ich merk mir keine Namen, aber irgendwie so wie Cherabuscha-Rig heißt das, oder ?

N3tl3m
Köderfisch
Beiträge: 6
Registriert: 30.04.2017, 23:30
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von N3tl3m » 02.09.2019, 18:32

Du meinst cheburashaka :) offset geht auch mit Texas- oder Carolinarig. Ufernah nehme ich immer beschwerte offsethaken. Die haben im Bogen Bleigewichte.
Wie Brani sie einsetzt waere aber fuer mich auch sehr interessant. Wer fängt hat Recht und er fängt wie nur was:)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor N3tl3m für den Beitrag:
Lupus

Benutzeravatar
Brani
Hecht
Beiträge: 732
Registriert: 28.02.2005, 22:37
Revier/Gewässer: Donaustadt I
Wohnort: 1220 Wien
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von Brani » 03.09.2019, 07:09

Hallo Lupus und N3tl3m,
seit 1 Jahr fische ich zu 95% mit Offsethaken im Strom. Die Fische stehen fast immer in Ufernähe, bei den Steinen.
Man hat zwar mehr Fehlbisse, aber mit guten Haken kann man sie auch reduzieren.
Mit beschwerten Offsethaken kann man selten über 10 Gramm kommen (sind auch ziemlich teuer), also besser Cheburaschka, Carolina Rig, oder Paternostermontage. Gewichte von 15-25 Gramm kommen öfter zum Einsatz.
LG Brani
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Brani für den Beitrag:
Lupus
www.BRANI.at
John Connor? Es ist soweit.

Antworten

Zurück zu „2016“