Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Benutzeravatar
Brani
Kapitaler-Karpfen
Beiträge: 822
Registriert: 28.02.2005, 22:37
Revier/Gewässer: Donaustadt I
Wohnort: 1220 Wien
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von Brani » 26.07.2020, 22:29

Hallo,
jetzt hat die Strömung in der Donau stark nachgelassen und die Fische stehen etwas tiefer, aber immer noch dicht bei den Steinen.
Auf große Köder - null Bisse, auf kleine Köder mit schweren Tscheburaschkas auch Null. Erst sehr leichte Tscheburaschkas mit kleinen 6-7 cm Köder haben mir 3 vorsichtige Bisse gebracht.
1.JPG
Die Barschprofis können jetzt eine Menge gute Fische im Strom fangen.
Gernot, die Gelsen sind echt gemein jetzt, nicht nur in Lobau :D
LG Brani
Zuletzt geändert von Brani am 29.07.2020, 23:25, insgesamt 2-mal geändert.
John Connor? Es ist soweit.

NoBites
Köderfisch
Beiträge: 18
Registriert: 15.02.2018, 19:30
Revier/Gewässer: Doana :-)
Wohnort: Amstetten
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von NoBites » 29.07.2020, 19:19

Brani hat geschrieben:
26.07.2020, 22:29
Hallo,
jetzt hat die Strömung in der Donau stark nachgelassen und die Fische stehen etwas tiefer, aber immer noch dicht bei den Steinen.
Auf große Köder - null Bisse, auf kleine Köder mit schweren Tscheburaschkas auch Null. Erst sehr leichte Tscheburaschkas mit kleinen 6-7 cm Köder haben mir 3 vorsichtige Bisse gebracht.
2.JPG
1.JPG
Die Barschprofis können jetzt eine Menge gute Fische im Strom fangen.
Gernot, die Gelsen sind echt gemein jetzt, nicht nur in Lobau :D
LG Brani
Tolles Bild wo du den Zander mit dem aufgerissenen Maul am Köder hälst....
Hoffe er hat den Weg in die Pfanne gefunden

Petri trotzdem ;)
.... waun beisstn endlich wos?!

Benutzeravatar
Brani
Kapitaler-Karpfen
Beiträge: 822
Registriert: 28.02.2005, 22:37
Revier/Gewässer: Donaustadt I
Wohnort: 1220 Wien
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von Brani » 29.07.2020, 23:28

Ja, es war kein gutes Foto. Ich habe es gelöscht.

Heute habe ich wieder 2 schwache Bisse auf kleine Köder gehabt, leider ohne Erfolg.
LG Brani
John Connor? Es ist soweit.

Benutzeravatar
Brani
Kapitaler-Karpfen
Beiträge: 822
Registriert: 28.02.2005, 22:37
Revier/Gewässer: Donaustadt I
Wohnort: 1220 Wien
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von Brani » 01.08.2020, 22:04

Hallo,
heute habe ich endlich einen Fisch auf Porolonka in der Donau gefangen.
Vorgestern 2 Bisse, gestern 3, heute wieder 2. Und erst heute hat ein besserer Zander den Köder richtig erwischt.
51 cm.
2.JPG
3.JPG
4.JPG
Seit 3 Tagen habe ich gar keinen Biss auf Gummifische gehabt, nur auf diese Schaumstoffköder.
1.JPG
Die Kreaturen sind leicht zum Basteln, man sollte aber einen scharfen, zähen und dünndrahtigen Haken wählen. Dieses Mal habe ich sie nicht mit Doppelhaken, sondern mit Offsethaken gemacht.
LG Brani
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Brani für den Beitrag:
welsnoobie
John Connor? Es ist soweit.

Benutzeravatar
welsnoobie
Zander
Beiträge: 260
Registriert: 20.07.2014, 09:34
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von welsnoobie » 02.08.2020, 00:01

Petri! Bewundernswert, deine Basteleien :up2:

Benutzeravatar
OldManAndTheSea
Brasse
Beiträge: 160
Registriert: 12.12.2017, 22:30
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von OldManAndTheSea » 02.08.2020, 09:47

Gratuliere Brani! Schöne Fische und wieder mal ein interessanter Köder! :up2:

Ich wart in den letzten 2 Wochen vier mal an Rinne und Donau. Ein Mal habe ich geschneidert, ansonsten nur kleine barsche. Gestern sogar 6 Stück aber das war der größte.
20200801_175221_resized.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor OldManAndTheSea für den Beitrag:
Brani

Skylobo
Brasse
Beiträge: 126
Registriert: 28.10.2018, 20:12
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von Skylobo » 02.08.2020, 17:45

Brani Gratuliere :up2:

Also gefangen wir sehr gut die letzte Zeit kann mich nicht beschweren hier kleine Kostprobe Mit meinem Neuen PB Zander 72er
Bild
Bild

Bild
Bild

Muss aber zugeben hatte ne lange Durst Strecke was Zander. Anging aber jetzt läuft es.

Barsche hab ich heute ein Dicken verloren hab leider nicht viel Zeit zu suchen bzw bin meistens in der Nacht unterwegs
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Skylobo für den Beitrag (Insgesamt 5):
OldManAndTheSeaBraniTheKing1959rob gone fishingLugi

Benutzeravatar
Brani
Kapitaler-Karpfen
Beiträge: 822
Registriert: 28.02.2005, 22:37
Revier/Gewässer: Donaustadt I
Wohnort: 1220 Wien
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von Brani » 02.08.2020, 21:46

Petri Dank! :prost:
Heute haben mir die selbstgemachten Porolonkas wieder 2 Bisse im Strom gebracht.
Auf Gummi wieder eine Null.
1.JPG
55 cm.

Skylobo, gratuliere zum wunderschönen Zander!
Jetzt im August wird es in der Rinne sicher ein paar tolle Überraschungen geben.
Liebe Grüße!
Brani
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Brani für den Beitrag (Insgesamt 2):
rob gone fishingLugi
John Connor? Es ist soweit.

Lugi
Rotfeder
Beiträge: 112
Registriert: 04.12.2017, 20:48
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von Lugi » 03.08.2020, 09:39

Gratulation,

an Brani und Sergio, super Fische.

LG

peterben
Brasse
Beiträge: 199
Registriert: 25.08.2013, 20:09
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von peterben » 03.08.2020, 10:09

Hallo Kollegen!

Gibt es diese Porolonkas und Tscheburaschkas in Wien/Österreich bzw. die Giessformen dazu zu kaufen?
Danke, Petri

Peter

Skylobo
Brasse
Beiträge: 126
Registriert: 28.10.2018, 20:12
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von Skylobo » 04.08.2020, 06:21

Vielen lieben danke :mrgreen:

Ab heute wird es interessant in Kroneubueg knacken die die 6m

Und in der Rinnen machen die die Schleuse offen ab 5,2m
EC990331-3638-43F9-B1C8-4DC9DD797D81.png
Haltet mal die Augen offen jetzt wird die richtige Zeit sein für Welse

Benutzeravatar
Erich
Rotfeder
Beiträge: 105
Registriert: 22.01.2019, 15:14
Revier/Gewässer: Obere Donau
Wohnort: Bezirk Eferding / OÖ
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Kontaktdaten:

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von Erich » 04.08.2020, 17:04

Hallo Brani,

Petri zum Porolonka-Zander. Immer wieder ein spezielles Erfolgserlebnis, wenn ein selbst angefertigter Köder Erfolg bringt, oder?

Und danke, dass du über diesen Köder berichtet hast. So habe ich von einem Zanderköder erfahren, der mir noch nie untergekommen ist, obwohl er offensichtlich in Russland, der Ukraine und anderen osteurop. Ländern häufig verwendet wird und dort auch in verschiedensten Ausführungen in Shops erhältlich ist, wie ich mit etwas Googeln festgestellt habe.

Was für mich bei diesen Ködern naheliegend wäre, weil sie aus Schaumstoff sind: Wäre es nicht interessant, die Köder mit Lockstoff zu versehen? Oder hältst du von Lockstoffen beim Zanderangeln im Fluss wenig?

Erich
stahljigs.at -- Jigs mit Stahlkopf und Sollbruchstellen - zur Schonung von Umwelt und Geldbörse

Benutzeravatar
Brani
Kapitaler-Karpfen
Beiträge: 822
Registriert: 28.02.2005, 22:37
Revier/Gewässer: Donaustadt I
Wohnort: 1220 Wien
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von Brani » 05.08.2020, 08:59

Hallo Erich,
mit dem Köder habe ich früher 3-4 Mal probiert und es jedes Mal auf 1-2 Bisse gebracht. Leider habe ich immer einen ungeeigneten Haken benutzt, und konnte nichts fangen. Jetzt seit einem Jahr fische ich nur noch auf Zander und es wurde Zeit, dass ich die Bauweise noch einmal gründlich überlege. Die Köder schauen ganz einfach aus, und das sind sie auch, aber es gibt ein paar Sachen die man sehr genau machen muss. Das waren jetzt die ersten 2 Zander, die ich damit gefangen habe und hoffe bis Ende des Jahres werden noch ein paar mehr werden. Die Bisse waren etcht brutal, und alle Gummiköder wurden absolut ignoriert. Jetzt gibt es wieder Hochwasser und man kann nicht damit fischen.
Das mit dem Lockstoff ist interessant aber nichts für mich. Bei einem Keitecht Gummifisch mit Lockstoff, fische ich ihn und er geht zurück ins Paket, verschliesse und man spürt keinen Gestank mehr. Bei der Porolonka, sobald sie nass ist muss ich sie trocknen lassen und mit dem Lockstoff, wird die ganze Wohnung danach stinken, das geht nicht.
LG Brani
John Connor? Es ist soweit.

Skylobo
Brasse
Beiträge: 126
Registriert: 28.10.2018, 20:12
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von Skylobo » 05.08.2020, 09:13

So Leute die Rinnen ist endlich durchflutet worden
B10F9F21-1F0C-49CB-9985-ECEC3D56E35E.jpeg
12A16C48-3128-41DA-8246-A9A238FC581A.jpeg
Hät auch noch ein Video wie man sieht wie die strömung ist und alles durch läuft.

https://youtu.be/cTrqZelNxSk

Wurde endlich Zeit dass dieses Ganze Kraut wegkommt.

Viele werden sich vielleicht denken Was hat er aber bin kein Freund von Kraut, jetzt kann man wieder super Jiggen und glaub es sind vieles Fische jetzt durch geflutet :mrgreen:

Ich glaub jetzt sind die Karten neu gemischt

Benutzeravatar
OldManAndTheSea
Brasse
Beiträge: 160
Registriert: 12.12.2017, 22:30
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von OldManAndTheSea » 05.08.2020, 10:03

Ich hoffe die werden nicht alle gleich aus der Rinne in die Donau gespült! :wink:

Antworten

Zurück zu „2016“