Boilies kochen oder garen

Forumsparter gesucht
Antworten
Hkroiss
Köderfisch
Beiträge: 37
Registriert: 17.08.2005, 12:39
Wohnort: Zell/P.
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Boilies kochen oder garen

Beitrag von Hkroiss » 11.07.2020, 08:49

Ich hab bis jetzt meine Boilies immer gekocht und bin nun am überlegen, ob ich sie mal garen soll.
Geht ja doch um einiges schneller.

Hab mir gedacht, ich nehm einfach den Dampfgarer in der Küche. Ist das empfehlenswert? Gerade dann, wenn man eher „stinkende“ Boilies hat. Hat das schon wer gemacht?

Wie lange lasst ihr die Boilies im Garer? Bei welcher Temperatur?

Danke für Eure Tipps
LG Harald

Benutzeravatar
konfuzius6699
Huchen
Beiträge: 1247
Registriert: 11.04.2012, 16:53
Revier/Gewässer: Europa
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Boilies kochen oder garen

Beitrag von konfuzius6699 » 11.07.2020, 10:09

Nein Garen geht nicht schneller... zeitlich werden die Boilies länger gegart als gekocht, schneller geht's nur wenn man größere Menge gleichzeitig garen kann ... also wenn man großen Garer hat wo man mehrere Lagen gleichzeitig garen kann... auch sollten die Bolies nicht übereinanderliegend gegart werden .... nur dazu
Und Garen ist eben technisch etwas aufwendiger und muss mehr beachten... beim Kochen schöpft man die schwimmenden Boilies einfach ab.... hat nur den Nachteil dass die Lockstoffe etwas mehr ausgeschwemmt werden ist aber meist nur äußere Schicht...
Kochen und garen hat vor und Nachteile.... jedenfalls ohne entsprechende Ausrüstung dass man größere Mengen Garen kann .... also selbstgebauten Dämpfer mit Gas oder Gastrogarofen ist es meist aufwendiger...

Antworten

Zurück zu „Boilies“