Boilierezept - Feedback erwünscht

Forumsparter gesucht
Benutzeravatar
Patrickpr
Hecht
Beiträge: 598
Registriert: 22.12.2017, 11:47
Revier/Gewässer: Donau/Teiche
Wohnort: OÖ Bez. Freistadt
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Boilierezept - Feedback erwünscht

Beitrag von Patrickpr » 25.09.2019, 10:11

@ Helmut

Jetzt hab ich trotzdem nochmal eine Frage :D
Wie bzw. woran erkenne ich die Boilies wenn diese im Dampfgarrer fertig sind?? Beim Kochen werden diese bei mir entnommen, wenn die Boilies schwimmen.

Benutzeravatar
doubleH
Moderator
Beiträge: 2658
Registriert: 20.03.2012, 15:35
Revier/Gewässer: diverse stehende Gew
Wohnort: Frauenkirchen
Hat sich bedankt: 276 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Boilierezept - Feedback erwünscht

Beitrag von doubleH » 25.09.2019, 10:39

Hallo Patrick,

Nun, soland die Kugeln im Garer sind, erkennst du es auch nicht, da alles voller Dampf ist und der
Dampfvorgang wegen der dann auftretenden Temperaturschwankungen auch nicht unterbrochen werden
soll.
@Makirsch hat schon geschrieben, dass er 1 Minute pro 1mm Durchmesser kalkuliert und ich halte es ähnlich,
so ca. 45-50 Sekunden pro Millimeter Durchmesser. Im Zweifel lieber etwas länger!


Das "Aufschwimmen" der Boilies beim Kochen ist ein "besserer Indikator", aber garantiert nicht, dass die Kugeln
wirklich durchgekocht sind, da das "Aufschwimmen" sehr stark von der Mixzusammensetzung abhängig ist.
Ich habe Mixe, da schwimmen die Boilies gar nicht auf.

TL
Helmut
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor doubleH für den Beitrag:
makirsch
Never surrender!

Benutzeravatar
Patrickpr
Hecht
Beiträge: 598
Registriert: 22.12.2017, 11:47
Revier/Gewässer: Donau/Teiche
Wohnort: OÖ Bez. Freistadt
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Boilierezept - Feedback erwünscht

Beitrag von Patrickpr » 25.09.2019, 11:28

Ok, danke für den Tipp :danke: :prost:

Antworten

Zurück zu „Boilies“