Willkommen im großen Forum rund ums Angeln und Fischen!

Bernsteinsee ungarn

Bernsteinsee ungarn

Beitragvon lichte » 18.06.2012, 19:34

Hallo ich fahre am freitag für drei tage an den bernsteinsee! Hat vieleicht jemand erfahrung bzw tipps für diesen see? werde hauptsächlich auf karpfen fischen hab ich mir gedacht da ich nicht weis wie dort der räuber bestand ist! tipps zu ködern bzw spots werden gerne angenommen!
Danke im vorraus!
Benutzeravatar
lichte
Rotfeder
 
Beiträge: 110
Images: 1
Registriert: 29.05.2011, 09:01
Wohnort: St.Paul i. Lavanttal

Re: Bernsteinsee ungarn

Beitragvon ubik » 18.06.2012, 20:41

Wäre ebenfalls sehr an Infos interessiert. Habe nämlich heute für ein WE im August reserviert.
Ich denke Bernhard Teubenbacher ist auf jeden Fall ein guter Ansprechpartner vorort.
greez ubik
“There are two major products that come out of Berkeley: LSD and UNIX. We don’t believe this to be a coincidence.” – Jeremy S. Anderson
www.fv-wienerwald.at
Benutzeravatar
ubik
Huchen
 
Beiträge: 1434
Images: 25
Registriert: 01.06.2010, 20:18

Re: Bernsteinsee ungarn

Beitragvon buggi » 18.06.2012, 21:24

Benutzeravatar
buggi
Moderator
 
Beiträge: 3068
Images: 9
Registriert: 23.02.2011, 22:19

Re: Bernsteinsee ungarn

Beitragvon ajahn » 19.06.2012, 06:21

zum Karpfenfischen würde ich euch eher die Zel-Puszta empfehlen wo ihr natürlich auch Rauber fischen könnt (Hecht-Zander-Wels), und Bernhard auch anwesend ist.
Die Zel-Puszta ist ca.15km vom Bernsteinsee (Borostyansee) entfernt und gehört zu Bernhard´s Anlage.
http://www.zelpusztateich.eu/

grüsse Alex
Benutzeravatar
ajahn
Rotfeder
 
Beiträge: 55
Images: 2
Registriert: 21.02.2012, 15:55
Wohnort: Graz

Re: Bernsteinsee ungarn

Beitragvon lichte » 19.06.2012, 06:57

ajahn hat geschrieben:zum Karpfenfischen würde ich euch eher die Zel-Puszta empfehlen wo ihr natürlich auch Rauber fischen könnt (Hecht-Zander-Wels), und Bernhard auch anwesend ist.
Die Zel-Puszta ist ca.15km vom Bernsteinsee (Borostyansee) entfernt und gehört zu Bernhard´s Anlage.
http://www.zelpusztateich.eu/

grüsse Alex


Ja das war auch eine option aber meine kollegen die eher gelegenheitsfischer sind wollten sich den luxus eines kühlschrankes und eines blockhauses nicht nehmen lassen!
Benutzeravatar
lichte
Rotfeder
 
Beiträge: 110
Images: 1
Registriert: 29.05.2011, 09:01
Wohnort: St.Paul i. Lavanttal

Re: Bernsteinsee ungarn

Beitragvon ubik » 19.06.2012, 07:29

lichte hat geschrieben:
ajahn hat geschrieben:zum Karpfenfischen würde ich euch eher die Zel-Puszta empfehlen wo ihr natürlich auch Rauber fischen könnt (Hecht-Zander-Wels), und Bernhard auch anwesend ist.
Die Zel-Puszta ist ca.15km vom Bernsteinsee (Borostyansee) entfernt und gehört zu Bernhard´s Anlage.
http://www.zelpusztateich.eu/

grüsse Alex


Ja das war auch eine option aber meine kollegen die eher gelegenheitsfischer sind wollten sich den luxus eines kühlschrankes und eines blockhauses nicht nehmen lassen!


Same Same.. :D
“There are two major products that come out of Berkeley: LSD and UNIX. We don’t believe this to be a coincidence.” – Jeremy S. Anderson
www.fv-wienerwald.at
Benutzeravatar
ubik
Huchen
 
Beiträge: 1434
Images: 25
Registriert: 01.06.2010, 20:18

Re: Bernsteinsee ungarn

Beitragvon ajahn » 20.06.2012, 16:28

wenn dass so ist seit`s am Bernsteinsee am besten aufgehoben dort habt ihr alle möglichkeiten sowie ein super Restaurant wirklich gute Küche.
Benutzeravatar
ajahn
Rotfeder
 
Beiträge: 55
Images: 2
Registriert: 21.02.2012, 15:55
Wohnort: Graz

Re: Bernsteinsee ungarn

Beitragvon balu » 20.06.2012, 21:46

räuber bestand soll eigentlich recht gut sein, wird sogar von einem der besten zandergewässer von ungarn gesprochen,
zum karpfenbestand kann ich dir leider nichts sagen, habe ich nie drauf gefischt

war 2x drei tage dort haben jedoch nichts erwähnenswertes gefangen

gibt auch tage da is der teich ziemlich überrannt, auch unter der woche

bei gesprächen mit fischern die schon länger dort angeln ist eines der probleme der ausbleibenden fänge auch die tatsache das sich eigentlich niemand dort an die maximalen entnahmebedingungen hält sondern das so ziemlich alles was mal an land war kein wasser mehr sieht
musst dir im endeffekt selbst ein bild machen

die blockhütten jedoch sind sehr zu empfehlen

mfg
balu
Rotfeder
 
Beiträge: 100
Registriert: 30.06.2011, 14:32

Re: Bernsteinsee ungarn

Beitragvon lichte » 21.06.2012, 06:13

Na gut dann werd ich halt mal schaun was da so geht!
Benutzeravatar
lichte
Rotfeder
 
Beiträge: 110
Images: 1
Registriert: 29.05.2011, 09:01
Wohnort: St.Paul i. Lavanttal

Re: Bernsteinsee Ungarn

Beitragvon Schurl17 » 10.07.2012, 18:39

Hallo liebe Anglerfreunde,

ACHTUNG, EIN JEDER SOLLTE SICH DAS DURCHLESEN!

Wir waren letztes Wochenende. am BERNSTEINSEE (Zalalövö) fischen. Wir waren alle voller Freude ein Wochenende am See zu verbringen und gemütlich zu fischen. Doch diese Freude wurde schon von Anfang an durch „Kleinigkeiten“ getrübt.

Als wir ankamen, mussten wir mal ca. 5min vom See weg die BH-Karte und Fischereilizenz besorgen. Das 1. Haus hatte keine. Wir wurden weitergeschickt. Mit Mühe fanden wir das nächste Haus wo es BH-Karten gab, die Freude dauerte nicht lange an… Zu wenig Karten. Wir fuhren diesen Leuten nach wo es dann Schluss endlich für alle eine Karte für das ganze Wochenende gab. Mit dieser Aktion haben wir ca. 1h vergeudet. Wenn dies einfach nur normal Organisiert wäre, dann liegen unsere Karten am Bernsteinsee parat und es gibt keine Probleme. Dieses Wochenende wurde schon lange vorher reserviert und gebucht.

Na endlich wir können zu unseren Plätzen alles aufbauen und fischen. Der nächste „kleine“ Rückschlag. Ein ungarischer Kontrolleur sah unsere Karten und das einzige was wir entnommen hatten war, dass wir um 23 Uhr zusammen packen MÜSSEN! MUSS WEG SONST POLIZEI gab er von sich! Er konnte nur gebrochenes Deutsch. Wir wussten in diesen Sinne nicht was das Problem war. Mit anderer Hilfe kamen wir drauf, dass wir reine Tageskarten bekommen haben, obwohl wir auch natürlich Nachfischen wollten. Einer von uns, fuhr nochmal zu diesem Haus (wo in einer Laube BH-Karten ausgestellt wurden) und kaufte die Nachtkarten. Bei dem Kauf der Karten wurden wir sowieso geprellt ohne Ende… Tag- Nacht Karten zusammen, kosteten fast gleich viel wie eine Tageskarte alleine.

Wir fanden uns alle gemütlich am See bei unseren Plätzen ein, Grillten und hatten Spaß, endlich lief alles so wir wollten. Gemütlich am See mit Freunden abhängen. Plötzlich explodierte ein sehr starker Böller keine 2-3m neben unseren Tisch und Bänken wo wir saßen. Ein Extrem lauter Knall. Wir wissen nicht wer das war, zum Glück wurde niemand verletzt.

Dann kam der Samstag – Nachmittag - Abend und dieser sollte unglaubliches mit sich bringen.
Unsere Partie verließ kurz den Platz, wir gingen was Trinken. Während dessen ging bei mir und einen weiteren der Funk ab. Nur einmal. Merkwürdig...

Ich ging mal vor und machte die traurige Gewissheit, dass wir bestohlen wurden. Ich erfuhr von anderen Österreichern, dass jemand gemütlich die Ruten eigepackt hat und weg gegangen ist. WEG! Die 2 teuersten Ruten samt Spule und Montage, teure Sonnenbrillen, Cap, Wurf-Rohr, T-Shirt etc.

Ich ging See aufwärts. Erhoffe mir den Fund unserer Sachen. Frage einheimische Fischer ob sie etwas wüssten… Auf Deutsch und Englisch. Jedes Mal die Antwort: „Nein nix, nix wissen, kein Deutsch.“ Bedankte mich trotzdem und ging weiter. Ich ging weiter… Dann kam ich zu einem Wohnwagen / Haus mit Auffälliger gut getarnter Carmouflagelackierung. Da kam mir schnell ein Mann entgegen, ich fragte auch ihn ob er vielleicht weiß wo unsere Sachen sind bzw. ob er etwas weiß. Ich konnte nicht einmal ausreden, er schrie mir auf Ungarisch was entgegen. Beschimpfungen und was weiß ich. Er schnappte sich auf dem Weg zu mir entgegen einen doch sehr großen Holzstock. Ich bekam es mit der Angst zu tun. Ich Griff auch schnell zu einen am Boden liegenden Holzstück. Er stürmte auf mich zu, so schnell habe ich nicht schauen können, er riss mir meinen Holzstück aus den Händen, zerschlug es auf seinem Oberschenkel in einige Teile… wurde hangreiflich, schlug mich ein paar Mal mit dem Holzstock, er hielt mich fest u hielt mir einen sehr spitzen Holz Rest an den Hals. Unglaublich. Ich glaubte meine letzen Minuten sind gezählt. Gott sei Dank, konnte ich mich losreißen. Gleich darauf konnte ich von noch einen irren entkommen der sich schon auf mich stürzen wollte… Und immer wieder die Gesten: Zeigefinger horizontal entlang des Halses. Quasi, ich mach dich kalt! Ich versuchte immer wieder mit ihm zu reden.

Komplett fertig lief ich zu unseren Platz, wo der Rest meiner Jungs war. Ich schilderte es allen. Zuerst glaubten sie ich mach einen Scherz. Doch diese Geschichte ist die Absolute WAHRHEIT! Wir gingen nochmal hin. Sie erwarteten uns schon, jeder mit einem Holzstück. Das Holzstück war von jedem (auch Frauen hatten sich bewaffnet) nach vorne hin zu einem Spitz gehobelt oder geschnitzt. Wieder probierten wir mit denen zu reden. Fehlanzeige, die Holzstücke gaben die Antwort.
Wir gingen bzw. liefen weg, zu unserem Haus. Wenig später kam dieser eine sehr aggressive Mann, mit Polizei. Wenigstens konnte einer der Polizisten ein wenig Deutsch. Während dieses Gespräches mit der Polizei wurde einer von uns, heftig (von diesem aggressiven) auf die Nase geschlagen. Die Polizei tat nichts dergleichen und sagte nur „in Ungarn ist es anders.“ Sie nahmen unsere Daten auf und fuhren wieder. Ich bat darum, dass sie dort hinfahren/gehen, mehrmals, sie machte nichts dergleichen und sagten nur, wir werden schauen. Nicht verwunderlich sind sie zusammen mit den einen Typen gegangen.
Habe auch mit Frau T. gesprochen und ihr das geschildert. Sie hat auch nicht viel der gleichen gemacht, selber schuld wenn wir den Platz verlassen. Keine Seltenheit, in diesem Jahr wurden schon ca. 50 Ruten gestohlen. Sie weiß es und tut nichts! Eine Frechheit! Dann zu meinen Fragen ob es normal ist bzw. ob es schon mal passiert ist, dass einheimische auf Gäste und Fischer losgehen? Sehr kurz und leise, JA! Ich fragte nochmal fassungslos nach, haben sie gerade JA gesagt, nein oder? Sie: JA es kommt vor…

Insgesamt hatten wir 24 Ruten (beködert mit Boilies und Köderfischen) im Wasser, davon fingen wir 2 Flussbarsche.
Dieses Wochenende. Dieses Fischen war das schlimmste das ich je erlebt und durchgemacht habe. Todesangst. Und die ganze Zeit spielt sich der „Film“ von neu ab. Immer die Frage wieso haben sie das gemacht, WIESO? Das Positivste ist, dass uns nicht mehr angetan wurde und das wir noch Leben. Da muss etwas unternommen werden. Meine Jungs und ich sind fassungslos, was sollen wir tun? Kann uns jemand weiterhelfen?
Schurl17
Köderfisch
 
Beiträge: 5
Images: 4
Registriert: 10.07.2012, 17:45

Re: Bernsteinsee ungarn

Beitragvon lichte » 10.07.2012, 18:57

du meinst jetz aber schon den bernsteinsee in ungarn borostyan lodge oder?
Benutzeravatar
lichte
Rotfeder
 
Beiträge: 110
Images: 1
Registriert: 29.05.2011, 09:01
Wohnort: St.Paul i. Lavanttal

Re: Bernsteinsee ungarn

Beitragvon Schurl17 » 10.07.2012, 18:59

lichte hat geschrieben:du meinst jetz aber schon den bernsteinsee in ungarn borostyan lodge oder?

jap genau der!

lg
Schurl17
Köderfisch
 
Beiträge: 5
Images: 4
Registriert: 10.07.2012, 17:45

Re: Bernsteinsee ungarn

Beitragvon lichte » 10.07.2012, 19:08

Ah ja ok das ist der see wir waren vor 3 wochen oder so 3 tage unten bei dem see! Wir fischten nur Tagsüber wobei uns aber die frau dort am anfang schon gewarnt hat die sachen ja nie unbeaufsichtigt zu lassen! am ersten tag fütterte ich einen platz an der natürlich am nächsten tag gleich von 2 ungarn besetzt war! Die Frau von der rezeption kam auch kurz darfauf und warnte uns nochmal weil es nicht normal ist das ungarn in diesem bereich des sees Angelten! Rein demonstrativ packte ich gleich mal mein doch etwas grüßeres Angelmesser aus und ging mal an ihnen vorbei :mrgreen: !! Naja bis auf auf einen böller der mal in der nähe unseres hauses hoch ging hatten wir eigentlich sonst keine probleme! Das mit den karten stimmt auch wie ihr beschrieben habt man ist total den launen der einheimischen ausgeliefert wenn die keinen bock haben karten auszustellen stehst halt ohne da oder wirst irgendwoanders hinngeschickt! Fischtechnisch kannst es auch vergessen in 3 tagen mit 16 ruten grad mal 2 mini karpfen!! Das einzig positive war unsere unterbringung das war echt top kein 4 sterne aber fürn urlaub unter kumpels genau richtig sag ich mal XD!
Aber echt krass was euch da passiert ist! Man müsste sich halt mal informieren bei der polizei oder anwalt oder was weis ich was man in solchen fällen tun kan! ich mein das is ja jetzt net gerade harmlos wenn man da mit nem stock geschlagen wird und einem der tod angedroht wird!
Benutzeravatar
lichte
Rotfeder
 
Beiträge: 110
Images: 1
Registriert: 29.05.2011, 09:01
Wohnort: St.Paul i. Lavanttal

Re: Bernsteinsee ungarn

Beitragvon hesi » 10.07.2012, 19:39

Ich schätz mal ihr habt mit denen genau die Diebe & Böllerschießer erwischt. Deren Reaktion auf dein Kommen lässt eigentlich keinen anderen Schluss zu.

Ich glaub aber dass man dagegen nicht viel tun kann im Ausland. Da ist klein beigeben und "sich schleichen" wohl eh das G'scheiteste. Insbesondere auf die Polizei darf man nicht hoffen, in korrupten Gegenden sind die ja meist gewinnbeteiligt.

Poste es einfach in so vielen Angelforen wie möglich, damit kommen zumindest weniger Leute in den Genuss dieser Anlage.
Benutzeravatar
hesi
Huchen
 
Beiträge: 1583
Images: 12
Registriert: 09.08.2008, 23:30
Wohnort: Bezirk Kirchdorf ad Krems

Re: Bernsteinsee ungarn

Beitragvon RookieOfTheYear » 11.07.2012, 06:12

hesi hat geschrieben:Ich schätz mal ihr habt mit denen genau die Diebe & Böllerschießer erwischt. Deren Reaktion auf dein Kommen lässt eigentlich keinen anderen Schluss zu.

Ich glaub aber dass man dagegen nicht viel tun kann im Ausland. Da ist klein beigeben und "sich schleichen" wohl eh das G'scheiteste. Insbesondere auf die Polizei darf man nicht hoffen, in korrupten Gegenden sind die ja meist gewinnbeteiligt.

Poste es einfach in so vielen Angelforen wie möglich, damit kommen zumindest weniger Leute in den Genuss dieser Anlage.


kann dir nur zustimmen! War nämlich mit lichte und 6 weiteren Freunden vor 3 Wochen unten, aber zum Glück mussten wir nicht so etwas schreckliches erleben.
Dieser See ist wirklich niemanden zu empfehlen! Am besten Thema abhacken und froh sein, dass nicht mehr passiert ist!
RookieOfTheYear
Köderfisch
 
Beiträge: 12
Registriert: 25.08.2011, 09:39

Nächste

Zurück zu Ungarn

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste